Carmen und Robert Geiss eröffnen eigenes Hotel 'Maison Prestige' in Südfrankreich

Carmen und Robert Geiss
Carmen und Robert Geiss sind jetzt Besitzer eines Hotels © picture alliance / dpa, Georg Wendt, dpa

Geissini-Hotel in Südrfrankkreich

Einmal nächtigen wie die TV-Millionäre Robert und Carmen Geiss? Gar kein Problem - die Geissens haben in Südfrankreich Anfang des Monats tatsächlich ein eigenes Hotel eröffnet.

- Anzeige -

Das ‘Maison Prestige‘ liegt ganz beschaulich in der 4.000-Einwohner-Gemeinde Grimaud an der französischen Côte d'Azur, ganz knapp vor dem High-Society-Örtchen Saint-Tropez. 15 verschiedene Zimmer verteilt auf drei Gästehäuser mit drei Pools. Eine Nacht kostet zwischen 150 und 800 Euro.

"Mir war es wichtig, dass jeder mal im Geiss-Hotel wohnen kann. Und für das, was wir anbieten, sind die Preise absolut okay“, sagte Carmen im Interview mit RTL. Und in anderen Hotels gibt‘s ja auch nicht den persönlichen Geiss-Geschmack. Im‚‘Maison Prestige‘ steckt viel von Carmen, aber vor allem von Robert drin. “Das ist alles unser Taste. Alles von uns selbst organisiert, gebaut und kreativ eingerichtet“, erklärt der Hausherr höchstpersönlich.

Der Grund für die Eröffnung eines eigenen Hotels ist auch sehr plausibel. "Es fühlt sich einfach echt gut an, das erste Hotel im eigenen Besitz zu haben. Außerdem ist es ja mal was Neues. Häuser haben wir schon, Boote auch, ein Hotel hat noch gefehlt. Das haben wir nun auch, jetzt basteln wir am Raumschiff“, scherzt Robert. Aber wer die Geissens kennt, der weiß, dass das vielleicht gar nicht so unrealistisch ist.

— ANZEIGE —