Carmen Geiss erntet Shitstorm

Carmen Geiss erntet Shitstorm
Über dieses Bild regen sich zahlreiche Fans auf: Carmen Geiss im kolumbianischen Slum © facebook.com/TheRealCarmenGeiss

Damit hat Carmen Geiss wohl nicht gerechnet. Auf ihrem offiziellen Facebook-Account postete die Millionärsgattin drei Bilder von ihrem derzeitigen Urlaub in Kolumbien. Eines zeigt die 50-Jährige in einem pinken Sommerkleid inmitten einer heruntergekommenen und offensichtlich völlig verarmten Gegend. Zwei weitere Bilder zeigen ihre Yacht, die "Roberto Geissini", an einem komplett verdreckten und improvisierten Bootsanleger-Steg. Überschrieben sind die Schnappschüsse mit "Heute ging es mal in die Slums (Markt) nach Cartagena!!!"

- Anzeige -

Urlaubsbilder aus dem Slums

Die Bilder kamen bei einigen Fans allerdings alles andere als gut an und so entfachte sich eine heiße Diskussion um die Aufnahmen mit teils drastischen Worten. Ein Fan erklärte, dass er keine einzige Sendung mehr mit ihr ansehen würde: "Bleibt wo der Pfeffer wächst, so widerlich echt! Andere Menschen wie Tiere im Zoo behandeln, nur weil man es dicke hat." Ein anderer Fan schlug in dieselbe Kerbe: "Sorry.. aber das geht ja nu gar nicht! Das ist wirklich total daneben. Und so richtig dumm! Was für ein Weltbild habt und vermittelt Ihr da nur. Pfui Deiwel!"


Auch Beschimpfungen, die teils weit unter die Gürtellinie gehen, muss Carmen Geiss in den Kommentaren über sich ergehen lassen. Nur sehr wenige Posts schlagen sich auf ihre Seite. Eine Userin stellte allerdings fest, dass der Shitstorm in der Heftigkeit übertrieben sei. Eine andere fragte: "Spendet Ihr alle, wenn ihr an Obdachlosen, Tierheimen, Asylheimen, ect. vorbeikommt?" Innerhalb der ersten 24 Stunden des Posts gingen bereits mehr als 600 Kommentare ein.



spot on news

— ANZEIGE —