Carmen Electra: Sexsymbol mit Köpfchen

Die Biografie von Carmen Electra
Sexsymbol Carmen Electra © imago/APress, imago stock&people

Von der Königin des Westens in die Stadt der Engel und nach Hollywood

Carmen Electra heißt mit bürgerlichem Namen Tara Leigh Patrick. Sie ist das jüngste von sechs Geschwistern und wurde am 20. April 1972 in Sharonville im Bundesstaat Ohio geboren. Dort besuchte sie die Princeton High School.

- Anzeige -

Aufgewachsen ist Tara Leigh Patrick in Cincinnati; die Stadt wird auch Königin des Westens genannt. An der dortigen School for Creative and Performing Arts, die nur begabten Schülerinnen und Schülern offen steht, erhielt sie eine akademische und künstlerische Ausbildung. Die Plätze an der School for Creative and Performing Arts sind sehr begehrt – nur zwanzig Prozent aller Bewerber werden aufgenommen. Schon früh zeigte sich also das Talent der späteren Hollywood-Schauspielerin. Im Jahr 1991 absolvierte sie ihren Highschool-Abschluss und zog nach Los Angeles.

Sieben Jahre später war sie ein knappes halbes Jahr mit Basketball-Badboy Dennis Rodman verheiratet, vom 14. November 1998 bis zum 6. April 1999. Ihr zweiter Ehemann war der Musiker Dave Navarro, Mitglied der ‘Red Hot Chili Peppers’. Ihn ehelichte Carmen Electra am 22. November 2003. Nach etwas mehr als drei Jahren wurde die Ehe am 20. Februar 2007 geschieden. 2008 verlobte sie sich erneut, diesmal mit Rob Patterson, dem Gitarristen der Nu-Metal-Band ‘Otep’. Geheiratet hat das Paar jedoch nicht. Ende 2012 war Carmen Electra kurzzeitig mit dem britischen Musik- und Filmproduzenten Simon Cowell liiert, bevor sie sich im Januar 2013 trennten.

— ANZEIGE —