Carly Rae Jepsen: Keine Lust auf Video-Dreh

Carly Rae Jepsen: Keine Lust auf Video-Dreh
Carly Rae Jepsen © Cover Media

Für Carly Rae Jepsen (29) bedeutet der Dreh eines Musikvideos Stress.

- Anzeige -

Viel zu stressig!

Die Popsängerin ('Call Me Maybe') mischt momentan mit ihrer Single 'I Really Like You' die Charts auf, im dazugehörigen Video spielt allerdings nicht sie, sondern Hollywood-Ikone Tom Hanks (58, 'Forrest Gump') die Hauptrolle. Erst am Ende des Clips tritt Carly selbst vor die Kamera. Der Grund?

"Video-Dreharbeiten können sehr stressig sein und Ewigkeiten dauern", gab die Kanadierin im Interview mit dem britischen Magazin 'Very' zu. "In diesem Video bin ich erst am Ende zu sehen, aber als meine Szene fertig war, wollte ich dableiben, um Tom zuzusehen. Es war ziemlich genial, weil ich Tom für jeden Abschnitt meine Lyrics beibringen musste, bevor sie ihn filmten. Das war ziemlich cool."

Auch Pop-Ikone Justin Bieber (21, 'Baby') ist kurz in dem Video zu sehen, was allerdings kein Wunder ist. Schließlich verhalf er Carly Rae Jepsen zu ihrem Erfolg und teilt sich mit ihr den Manager Scooter Braun. Zudem war sie 2012 als Opening-Act bei seiner 'Believe'-Tour mit von der Partie.

Wie allerdings schaffte es die Musikerin, einen Oscar-Preisträger wie Tom Hanks an Bord zu holen? "Ich würde gerne behaupten können, dass ich ihm auf der Straße begegnete und ihn ansprach, in Wirklichkeit fand mein Manager allerdings meine Ideen für das Video zum Totlachen und erzählte Tom davon. Letztendlich meinte Tom zu ihm 'Ich mach's'. Das war wie ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk für mich", freute sich Carly Rae Jepsen.

Cover Media

— ANZEIGE —