Carey Mulligan wartet auf große Filme

Carey Mulligan wartet auf große Filme
Carey Mulligan © Cover Media

Carey Mulligan (29) hat lange gewartet, um in Hollywood mehr zu sein als die Frau an seiner Seite. "Wenn ich die Möglichkeit habe, spiele ich lieber nicht das Accessoire", betonte die erfolgreiche Darstellerin ('Alles, was wir geben mussten') im Interview mit der amerikanischen 'Vogue'.

- Anzeige -

Ich bin kein Accessoire

Nach Rollen in 'An Education', 'Drive' und 'Der große Gatsby' hat Carey tatsächlich die Wahl, immerhin wurde sie im Laufe ihrer Karriere mit einem Bafta belohnt und für einen Academy Award, einen Golden Globe und den Screen Actors Guild Award nominiert. Hinter diesem Erfolg steckt allerdings auch Geduld und - noch viel wichtiger - ein großes Ziel:

"Auf den Part der Nicht-Freundin oder Nicht-Ehefrau zu warten, dauert immer etwas länger, aber man sollte wichtige Filme drehen und wichtige Geschichten erzählen. Ich denke, das Ziel müsste sein, etwas zu finden, mit dem man lange in Erinnerung bleibt. Wenn du nicht die Absicht hast, dein Bestes zu geben, ist es sinnlos."

In Kürze wird die Schöne in 'Am grünen Rand der Welt' zu sehen sein, ein Drama, in dem sie noch einmal eine ganz neue Facette von sich zeigt. Das tut sie übrigens auch gern auf der Bühne, denn Carey spielt immer wieder Theater. Die Britin tritt dabei lieber in den USA als in ihrem Heimatland auf:

"Am Theater in New York fühle ich mich besser", lächelte Carey Mulligan. "Ich denke, das liegt daran, dass ich niemanden im Publikum kenne."

Cover Media

— ANZEIGE —