Cara Delevingne weist Paparazzi in ihre Schranken

Cara Delevingne weist Paparazzi in ihre Schranken
Cara Delevingne © Cover Media

Cara Delevingne (23) glaubt, dass die Paparazzi darauf aus sind, dass sie zuschlägt.

- Anzeige -

Twitter-Ausraster

Seit das Topmodel auch noch als Schauspielerin ('Margos Spuren') Erfolge feiert, gibt es kein Halten mehr: Promifotografen lauern an jeder Ecke und machen jeden Ausflug der Schönen zu einem öffentlichen Schaulaufen. Derzeit ist Cara in Mailand, Italien, um ihre neue Mango-Kampagne, die sie an der Seite von Kultmodel Kate Moss (41) zeigt, zu promoten, und die Knipser vor Ort scheinen sie derart auf die Palme gebracht zu haben, dass sie ihrer Wut auf Twitter Luft machen musste.

"Die Paparazzi werden immer schlimmer! Ich will mich ja nicht beschweren, aber ich finde es traurig, dass ich deswegen kaum noch in meiner eigenen Stadt leben kann - und erst die Jungs in Mailand! Ich bedecke mein Gesicht nur dann, wenn man unhöflich zu mir ist. Bitte gebt mir nicht das Gefühl, ein Zoo-Tier zu sein! Ich hatte mich gefreut, in Mailand zu sein, aber jetzt befürchte ich, dass ihr mir den Trip ruiniert…"

Cara war so wütend, dass sie sich in Rachegedanken erging und versprach: "Eines Tages wenn ich die Zeit dazu habe, werde ich herausfinden, wo ihr wohnt und werde mich mit Freunden und Kameras bewaffnet vor euer Haus setzen. Dann gucken wir, wer zuletzt lacht!"

Die Wut schien die Britin nicht loszulassen und als ein Fan dann auch noch twitterte, dass ihre gesamte Karriere auf den Bildern der Paparazzi aufbauen würde, holte sie ein weiteres Mal aus.

"Das weiß ich und ich akzeptiere es", antwortete Cara. "Es ist Teil meine Berufs, aber es sollte eine Grenze geben. Niemand sollte sich so [als Objekt] fühlen müssen. Sie machen immer weiter, weil sie wollen, dass ich ausraste und gewalttätig werde. Schei* drauf, was kommt, das kommt!"

Gegen Ende ihrer Schimpftirade gab sich die Londonerin Mühe, ihre humorvollere Seite wieder mehr zu zeigen. Obwohl ihr die Verbitterung auch da noch deutlich anzumerken war: "Manchmal muss man einfach lachen… Die Welt ist ein verrückter Ort, ich wünschte, ich könnte geschmolzenen Käse über diese Jungs kippen! Wer braucht schon Privatsphäre?!" schloss Cara Delevingne sarkastisch.

Cover Media

— ANZEIGE —