Cara Delevingne verteidigt sich gegen Richard Madden

Cara Delevingne verteidigt sich gegen Richard Madden
Cara Delevingne weist die Kritik von Richard Madden zurück. © Getty Images, Juan Naharro Gimenez

Cara Delevingne (23) ist sauer auf Richard Madden (29), nachdem dieser ihr Unprofessionalität vorgeworfen hat.

- Anzeige -

Nach Kritik an Interview

Die Schauspielerin ('Margos Spuren') sorgte vor einigen Wochen mit einem TV-Interview für Schlagzeilen: In der US-Show 'Good Day Sacramento' hatte sie auf die Fragen der Moderatoren patzige Antworten gegeben und sich sichtlich genervt gezeigt. Obwohl viele Fans und Kollegen sie unterstützten und die uninteressanten Fragen der Journalisten für das missglückte Gespräch verantwortlich machten, gab es auch kritische Stimmen, die Cara unprofessionelles Verhalten vorwarfen.

Zuletzt hatte sich Richard Madden ('Game of Thrones') gegenüber 'Yahoo! Lifestyle' zu dem Vorfall geäußert: "Das war unprofessionell. Sie wirkte sehr undankbar. Sie zeigte damit ihr Alter. Für 'Cinderella' habe ich sechs Wochen diese Interviews gegeben, in denen einem die immer gleichen acht Fragen gestellt werden. Wenn du nicht in der Lage bist, das würdevoll zu machen, dann mach es nicht!"

Diese Kritik ließ Cara natürlich nicht einfach so auf sich sitzen. Auf Twitter verteidigte sie sich nun gegen Richards Äußerungen und schrieb direkt an ihn: "Ich habe keine Ahnung, wer du bist, aber es ist ein bisschen erbärmlich für einen erwachsenen Mann, über andere, die er nicht kennt, schlecht zu reden."

Weiter warf die Schönheit ihrem Kollegen vor, zu versuchen, etwas von ihrem Ruhm abzubekommen. "Wenn du unbedingt Aufmerksamkeit haben willst, versuch doch einfach, dich auf deine eigene Arbeit zu konzentrieren und nicht auf die von anderen Leuten", schimpfte sie.

Richard Madden hat bisher nicht auf die Vorwürfe von Cara Delevingne geantwortet. Er dreht momentan in Italien.

Cover Media

— ANZEIGE —