Cara Delevingne nimmt Vorurteile gelassen

Cara Delevingne nimmt Vorurteile gelassen
Cara Delevingne © Cover Media

Cara Delevingne (23) findet es nicht schlimm, wenn Leute sie vorverurteilen - sie beweist ihnen ganz einfach das Gegenteil.

- Anzeige -

Sie bleibt entspannt

Die britische Schönheit startete ihre Karriere als Model in der Fashionwelt und arbeitet nun auch als Schauspielerin ('Margos Spuren'). Mit dem Rampenlicht kann Cara sich mittlerweile abfinden.

"Wie soll man mit dem Ruhm umgehen? Darauf gibt es keine richtige Antwort", erklärte Cara im Gespräch mit der britischen Zeitschrift 'Closer'. "Ich zeige den Fans genau das, was ich will - sie sehen so ungefähr 20 Prozent von mir. Leute haben viele Vorurteile, was mich angeht, und es macht mir Spaß, ihnen das Gegenteil zu beweisen. Ich bin relativ furchtlos - ich denke über nichts nach, sondern mache es einfach! Ich arbeite nicht an meiner Ausstrahlung, ich war einfach schon immer dramatisch."

Cara ist eines von vielen Models, die auch auf der Leinwand erscheinen, darunter Suki Waterhouse (23, 'Die Bestimmung - Insurgent') und Emily Ratajkowski (24, 'Gone Girl'). Suki und Emily beschäftigen sich weiterhin mit den Catwalks, Cara legt aber erst mal eine Fashion-Pause ein.

"Modelsein war nichts für meine Seele, ich hatte keinerlei Leidenschaft dafür", gab Cara Delevingne zu. "Ich wollte schon immer Schauspielerin werden. Am liebsten würde ich mit Sienna Miller arbeiten, sie ist eine gute Freundin und ein Vorbild. Angelina Jolie finde ich auch super - ich würde, wie sie, gerne eines Tages Regie führen."

Cover Media

— ANZEIGE —