Cara Delevingne: Entschuldigung ist nicht nötig

Cara Delevingne: Entschuldigung ist nicht nötig.
Cara Delevingne: "Ich habe nicht das Gefühl, dass ich mich entschuldigen muss!" © Getty Images, Juan Naharro Gimenez

Schauspielerin Cara Delevingne wurde vor wenigen Tagen via Videoschalte für die Frühstücksshow 'Good Morning Sacramento' zu ihrem neuen Film 'Margos Spuren' interviewt. Den Moderatoren gab sie dabei patzige Antworten, woraufhin das Gespräch schnell wieder abgebrochen wurde. Im Internet sorgte der Ausschnitt aus der Show für reichlich Diskussion. Doch entschuldigen will sich die 22-Jährige nicht.

- Anzeige -

Nach genervtem Interview

Zunächst stellten die Moderatoren sie als 'Carla' vor und schon mit der ersten Frage schienen sie dem Model gehörig auf die Nerven zu gehen. Ob sie denn das Buch, auf dem der Film basiert, gelesen habe, wollten die Interviewer wissen. "Nein, ich habe weder das Buch noch das Skript gelesen. Ich habe einfach improvisiert", lautete Caras sarkastische Antwort. Auch die nachfolgenden Fragen beantwortete die Britin wenig charmant, woraufhin die Moderatoren ihr vorschlugen, ein Nickerchen zu machen.

Das unangenehme Gespräch sorgte für gespaltene Meinungen. Viele warfen der Hollywood-Schönheit Arroganz vor, andere verteidigten sie allerdings auch und gaben den Moderatoren und ihren Fragen die Schuld an dem misslungenen TV-Interview. Sie selbst äußerte sich nun via Twitter zu Wort: "Ich habe sooooo viel Glück und jeder, der denkt, dass ich undankbar bin, kennt mich offenbar nicht. Ich arbeite wirklich, wirklich hart und liebe das, was ich tue. Ich habe nicht das Gefühl, dass ich mich dafür entschuldigen muss, ein Mensch zu sein."

Unterstützung erhielt Cara unter anderem von John Green, dem Autor der Romanvorlage von 'Margos Spuren': "Ich finde nicht, dass ihr Verhalten berechtigt oder arrogant war. Ich finde es bewundernswert. Cara Delevingne existiert nicht, um Ihren Bericht oder Ihren Newsfeed zu füttern - und das ist, warum sie so verdammt interessant ist."

Cover Media

— ANZEIGE —