Cara Delevingne braucht nicht immer stylishe Klamotten

Cara Delevingne braucht nicht immer stylishe Klamotten
Cara Delevingne © Cover Media

Cara Delevingne (22) beschäftigt sich nicht ständig mit Klamotten - zur Freude ihrer Nachbarn vermutlich.

- Anzeige -

Am liebsten ist sie nackt

Die schöne Britin startete ihre Karriere als Model, feiert aber in jüngster Zeit vor allem als Schauspielerin Erfolge und kommt am 30. Juli mit 'Margos Spuren' in die deutschen Kinos.

Das Teenie-Magazin 'Bravo' bat den Shootingstar zum Gespräch und wollte wissen, wie sich ihre Anfänge als Model auf ihren Alltag auswirken. Die Antwort fiel überraschend frech und sympathisch aus:

"Klar finde ich tolle Klamotten schön, aber ich beschäftige mich nicht ständig damit - am liebsten laufe ich eh nackt herum!"

So direkt kennen und lieben wir Cara, die Laufstegschönheit ist nicht nur für ihre gute Laune, sondern auch für ihre Qualitäten als Partytier bekannt. Ein braves Leben wie ein Disney-Star? Das kommt bei ihr nicht in die Tüte:

"Wenn mir jemand Grenzen setzt, überschreite ich sie auf jeden Fall. Ich bin einfach total rebellisch", betonte die Künstlerin.

Wahrscheinlich verfolgt sie auch genau deswegen ihren Traum von der Schauspielerei so leidenschaftlich - weil die Menschen ihr immer wieder mit dem Vorurteil kommen, dass Models nicht schauspielern können. Dem 'WallStreet Journal' erklärte sie vor ein paar Wochen, warum sie den Sprung vom Laufsteg auf die Leinwand wagte:

"Ich habe mich am Ende [meiner Modelkarriere] ein bisschen leer gefühlt. In der Mode geht es um Äußerlichkeiten und das war es. Da gibt es keine Suche, es werden einfach nur schöne Dinge kreiert." Leicht war es nicht, in Hollywood Fuß zu fassen, schließlich musste Cara Delevingne erst eine ganze Menge Vorurteile überwinden:

"Ich habe die Schauspielerei zunächst aufgegeben, weil es so schwierig war, einen Agenten zu finden. Jeder sagte, 'Du bist nur ein Model'…"

Cover Media

— ANZEIGE —