Camille Cosby: Bill Cosbys Ehefrau muss im Prozess aussagen

Camille Cosby muss aussagen
Bill und Camille Cosby © Cover Media

Camille Cosby (71) muss Rede und Antwort stehen - allerdings mit Einschränkungen.

- Anzeige -

Anklage gegen Bill Cosby

Seit Anfang des Jahres kämpft die Ehefrau von Bill Cosby (78, 'Die Bill Cosby Show') darum, nicht im Prozess gegen ihren Mann aussagen zu müssen. Bill ist in Massachusetts wegen Verleumdung angeklagt: Er habe sieben Frauen als "Lügnerinnen" bezeichnet, nachdem diese behauptet hatten, von ihm sexuell genötigt worden zu sein.

Anwalt Joseph Cammarata vertritt die Anklage und hatte eine Aussage von Camille Cosby, die seit 1964 mit dem früheren Superstar verheiratet ist, verlangt. Wochenlang versuchte die Promi-Ehefrau dieser Tortour zu entgehen, am 11. Februar entschied der zuständige Richter Mark G. Mastroianni, dass sie aussagen muss. Allerdings mit Einschränkungen: Bestimmte Fragen darf Camille ablehnen. Welche Fragen das sind, wurde im Vorfeld nicht festgelegt.

Die Aussage von Camille Cosby findet am 22. Februar in Springfield, Massachusetts statt.

Die TV-Produzentin und Schriftstellerin hat sich sehr zurückgehalten, seit das Drama um ihren Mann 2014 entflammt ist. Knapp 60 Frauen werfen Bill Cosby vor, sie sexuell missbraucht und/oder genötigt zu haben. Der Sitcom-Star streitet die Vorwürfe vehement ab, gestand im vergangenen Juli allerdings ein, Frauen mit dem Narkotikum Quaalude gefügig gemacht zu haben.

Cover Media

— ANZEIGE —