Cameron Diaz: Es braucht mehr als einen Mann

Cameron Diaz
Cameron Diaz © Cover Media

Cameron Diaz (41) glaubt, dass wir verschiedene Menschen in unserem Leben brauchen, die verschiedene Funktionen erfüllen.

- Anzeige -

Erfüllung durch Vielfalt

"Aus irgendeinem Grund gehen wir Beziehungen mit der Erwartung ein, dass ein Mann all unsere Seiten versteht und all unsere Wünsche erfüllt. Ich denke, von diesem Punkt an geht alles schief", erklärte die erfolgreiche Hollywoodlerin ('Knight and Day') im Gespräch mit dem britischen 'Mirror'. Dabei funktioniere das Leben genau andersherum: Wir werden glücklich, weil wir uns mit unterschiedlichen Menschen umgeben. So wie Frauen es mit ihren Freundinnen halten, sollten sie es auch in der Liebe machen. "Wir haben all diese Freundinnen, all diese Freundschaften", verdeutlichte Diaz. "Mit jeder von meinen Freundinnen mache ich andere Sachen, führe ich andere Unterhaltungen. Wir mögen Dinge, die die andere nicht mag. Mit jeder habe ich eine andere Gemeinsamkeit und wenn ich etwas Spezielles erleben will, treffe ich mich mit der Freundin, mit der das geht."

Cameron Diaz ist derzeit Single, datete in der Vergangenheit aber den einen oder anderen berühmten Mann - darunter Justin Timberlake (33, 'Social Network'), Jared Leto (42, 'Dallas Byers Club') und den Baseballspieler Alex Rodriguez (38). Im Interview mit 'elle.de' sprach sie jüngst über das Thema Eifersucht und enthüllte: "Wann immer ich in einer Beziehung eifersüchtig war, ging es weniger um eine andere Frau als vielmehr um meine eigene Unsicherheit. Man vertraut dann nicht, und das ist das erste Zeichen - das rote Warnblinklicht." Das muss allerdings nicht so sein: Für Cameron Diaz gehört Eifersucht nicht zwingend zur Liebe. "Wenn man mit der richtigen Person zusammen ist, weiß man, dass sie einen respektiert und schätzt, und dass man sich keine Sorgen machen muss", schwärmte sie.    

Cover Media

— ANZEIGE —