Cameron Diaz: Ekelessen vor Liebesszenen

Cameron Diaz
Cameron Diaz © Cover Media

Cameron Diaz (41) warnte ihren Kollegen Jason Segel (34) immer, wenn sie vor einer Sexszene etwas "wirklich Widerliches" gegessen hatte.

- Anzeige -

Entspannter Dreh mit Jason

Die beiden Stars treten gemeinsam in der Komödie 'Sex Tape' auf und spielen ein Ehepaar, dessen pikantes Privatvideo, mit dem sie ihr Sexleben aufpeppen wollten, in der Cloud gespeichert wurde und so zahlreiche Freunde und Familienmitglieder Zugriff darauf haben. Wie der Titel schon vermuten lässt, durften Cameron und Jason etliche heiße Szenen für den Streifen drehen. Damit alles entspannt blieb, legten sie einige Regeln fest. "Wenn einer von uns etwas Widerliches gegessen hatte oder wir nur dachten, dass es möglicherweise widerlich sein könnte - wie Fisch -, mussten wir es sagen", gestand die Blondine lachend im Interview mit 'Chicago Sun-Times'. "Ich sagte: 'Jason, ich habe Fisch gegessen, der irgendwie nicht gut geschmeckt hat. Vielleicht riechst du ihn. Das bin nicht ich.' Dann bekam ich zu hören: 'Oh nein, aber dafür hatte ich Zwiebelringe zum Mittagessen!' Woraufhin ich fand, dass wir quitt wären."

Beide waren sich einig, dass die Sexszenen in dem Film nicht romantisch aussehen, sondern eher in eine peinliche Richtung gehen sollten. Dafür nahmen sie sogar Verletzungen in Kauf: "Es war total körperlich, es gab Beulen und Schrammen, wir haben einfach alles gegeben. [...] Außerdem sind wir von Natur aus sehr wettbewerbsorientiert. Keiner will sich ausstechen lassen."

Sexszenen - das bedeutet naturgemäß häufig auch Nacktszenen. Womit viele Hollywoodschönheiten ein Problem haben, ist Cameron Diaz ein entspanntes Achselzucken wert. Allerdings hat sogar sie Stellen an ihrem Körper, mit denen sie nicht voll und ganz zufrieden ist: "Gott, ich wünschte, ich hätte einen dicken Hintern. Das ist mein Traum!"

Cover Media

— ANZEIGE —