Calvin und Taylor: Er hasst ihre Katzen

Calvin Harris (31) soll allergisch gegen die Katzen von Taylor Swift (25) sein. Der DJ ('Feel So Close') und die Sängerin ('Shake It Off') sind das neue angesagte Pärchen im Showbusiness, Berichten zufolge sind die beiden seit den Brit Awards, die im Februar stattfanden, ein Paar. Bisher lief es bestens zwischen den Musikstars, Taylor unterstützte ihren Liebsten gerade erst in Las Vegas, wo er ein DJ-Set spielte.

- Anzeige -

Erste Beziehungskrise?

Allerdings soll es einen ersten Konfliktpunkt zwischen den beiden geben: Calvin kann sich nicht in der Nähe von Taylors geliebten Katzen Olivia Benson und Meredith Grey aufhalten. "Als er vergangene Woche in Taylors Haus in L.A. war, konnte er die ganze Nacht nicht schlafen, weil er sich ständig die Nase schnäuzen musste. Er beschwerte sich außerdem, dass er keine Luft bekam", berichtete ein Insider dem britischen 'Heat'-Magazin. "Angeblich ist er auf das lange Fell von Taylors Katzen allergisch. Normalerweise schlafen sie im Bett, deshalb sind die Haare überall. Er ging schon ganz früh am Morgen. Ich denke, das hat für Spannung zwischen den beiden gesorgt, weil Calvin sie jetzt lieber in Hotelzimmern oder bei sich zu Hause in L.A. treffen möchte, aber nicht bei Taylor."

Das scheint dem Country-Star wenig zu gefallen, hoffentlich finden die beiden eine Lösung.

Außerdem soll Calvin seiner neuen Flamme unmissverständlich klargemacht haben, dass er nicht das Subjekt ihrer Songtexte sein will. Taylor ist bekannt dafür, dass sie Songs über ihre Exfreunde schreibt, Harry Styles (21, 'Best Song Ever') und John Mayer (37, 'Daughters') mussten diese Erfahrung schon machen.

"Es stand irgendwie im Raum und beschäftigte ihn schon eine Weile. Also konfrontierte er sie damit in der vergangenen Woche. Er sagte ihr, dass er nicht möchte, dass sie ihm das antut. Calvin will nicht einer von Swifts Verflossenen sein, die sie mit ihren Rachesongs demütigt", hieß es weiter über Calvin Harris und Taylor Swift.

Cover Media

— ANZEIGE —