Calvin Harris und Taylor Swift führen öffentlichen Rosenkrieg auf Twitter

Calvin Harris und Taylor Swift: Rosenkrieg auf Twitter
Die Gefühle zwischen Taylor Swift und Calvin Harris scheinen schnell erkaltet zu sein © [M] Helga Esteb/Shutterstock.com

Es gärt schon seit Wochen zwischen den beiden Ex-Liebenden Taylor Swift (26) und Calvin Harris (32). Einen Trennungs-Tweet in dem von "Liebe und Respekt" die Rede war, löschte der Schotte nach wenigen Tagen wieder. Swift stellt dafür ihr neues Glück mit Tom Hiddleston überdeutlich zur Schau. Nun ist aus dem schwelenden Streit ein öffentlicher Rosenkrieg geworden. Die Steilvorlage kam offenbar aus Taylor Swifts Umfeld. Den tödlichen Tweet setzte dann Harris ab. Und natürlich geht es bei dem Knatsch der beiden Musiker - zumindest vordergründig - um einen Song.

- Anzeige -

Calvin Harris: Taylor Swift soll sich lieber um ihre neue Beziehung kümmern

Mit 'This Is What You Came For' hatte Harris vor ein paar Wochen zusammen mit Rihanna einen Hit gelandet. Jetzt durfte das Klatschportal 'TMZ' aus "Kreisen, die mit Taylor Swift in Verbindung stehen" erfahren: Eigentlich habe Swift den Song - unter dem Pseudonym Nils Sjoberg - geschrieben. Dass Harris in einem Radio-Interview dennoch auch nur jeden hypothetischen Gedanken an eine Kollaboration mit seiner berühmten Freundin offiziell weit von sich gewiesen hatte, habe Swift tief verletzt. Eine Quelle sprach von einem "Wendepunkt" in der Beziehung.

 

Calvin Harris fühlt sich als Opfer einer Intrige

 

Und Harris? Antwortete wenige Stunden später direkt per Tweetserie. "Sie singt auch auf einem kleinen Teil davon. Großartige Lyrics-Schreiberin. Und sie hat den Nagel wie üblich auf den Kopf getroffen", gab er mit Blick auf den Hit zu. Und holte zum Gegenschlag aus: "Aber ich habe die Musik geschrieben, den Song arrangiert und produziert und den Gesang geschnitten." Die Entstehungsgeschichte des Songs geheimzuhalten sei abgesprochen gewesen. Schmerzhaft sei hingegen, dass Swifts Team "sich jetzt dazu herablässt, mich extra schlecht dastehen zu lassen".

Auch ein paar persönliche Botschaften für seine Ex-Freundin hatte Harris parat: "Ich nehme an, wenn man glücklich in einer Beziehung ist, sollte man sich lieber darauf fokussieren, statt den Ex-Freund in den Dreck zu ziehen, um sich zu beschäftigen", hieß es da. Oder auch: "Ich weiß, dass du gerade Tourpause hast und jemanden brauchst, den du fertigmachen kannst" - er wolle aber nicht dieser Jemand sein, stellte der Star-DJ klar: "Ich werde das nicht zulassen."

Mit einer baldigen Fortsetzung des Streits dürfen die Fans wohl rechnen. Swift und Harris hatten sich Anfang Juni getrennt. Anfangs noch harmonisch - dann kam sehr bald Swifts neue Beziehung zu Tom Hiddleston ans Tageslicht. Ein Fakt, der Harris offensichtlich übel aufgestoßen ist.

spot on news

— ANZEIGE —