Caitlyn Jenner: Neue Klage wegen Autounfall

Caitlyn Jenner: Neue Klage wegen Autounfall
Ein Screenshot aus der Caitlyn-Jenner-Doku "I Am Cait", die Ende Juli in den USA ausgestrahlt wird © ddp images

Die vergangenen Wochen hatte Caitlyn Jenner vor allem positiven Stress: Die 65-Jährige hat ihre Transformation zur Frau abgeschlossen - und als Cover-Dame der "Vanity Fair" jede Menge Beifall erhalten. Nun muss sich Jenner aber doch wieder mit einem äußerst unangenehmen Kapitel aus ihrem früheren Leben als Mann beschäftigen. Denn ein schwerer Autounfall im vergangenen Februar könnte ihr weiteres heftiges juristisches Ungemach bereiten.

- Anzeige -

Schadenersatz gefordert

Jenner war mit einem Geländewagen auf ein Auto aufgefahren. Bei der Karambolage in Malibu war eine Frau gestorben, sechs weitere Menschen wurden verletzt. Eine der Geschädigten, eine 29-jährige Hollywood-Talentsucherin, hat nun Jenner auf Schadenersatz verklagt, wie CNN berichtet. Sie wirft der prominenten Unfallbeteiligten laut Gerichtsunterlagen vor, "fahrlässig, unachtsam, rücksichtslos und mutwillig" gefahren zu sein und den Unfall verursacht zu haben.


Bereits die zweite Klage

Die 29-Jährige verschärft damit die unangenehmen Folgen des Unfalls für Jenner weiter. Bereits Anfang Mai hatten zwei Angehörige der getöteten Frau eine Klage gegen den Reality-TV-Star ("Keeping Up With The Kardashians") eingebracht. Sie werfen Jenner ebenfalls "Fahrlässigkeit" sowie die "Tötung" ihrer Stiefmutter vor. Wie die beiden Verfahren ausgehen werden, scheint bislang offen. Klar scheint nach Polizeiangaben zumindest, dass Jenner zum Unfallzeitpunkt weder mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war, noch Alkohol getrunken hatte.



spot on news

— ANZEIGE —