Caitlyn Jenner lernt nie aus

Caitlyn Jenner lernt nie aus
Caitlyn Jenner © Cover Media

Caitlyn Jenner (66) machte ihre Geschlechtsumwandlung öffentlich, um mit Vorurteilen zum Thema aufzuräumen.

- Anzeige -

Sie weiß nicht alles

Die Entertainerin ('Keeping Up with the Kardashians'), die früher als Bruce Jenner bekannt war, bestätigte ihre Transsexualität im April letzten Jahres und zeigte sich zwei Monate später zum ersten Mal als Frau auf dem Cover der 'Vanity Fair'. Seitdem dokumentiert Caitlyn ihr neues Leben in ihrer Reality-TV-Show 'I Am Cait', worauf die Amerikanerin extrem stolz ist. Kritik versucht sie trotzdem nicht zu sehr an sich heranzulassen.

"Ich sehe, dass es hart ist", gestand sie gegenüber dem 'Heat'-Magazin. "Aber ich bin nur ein Sprachrohr für meine eigene Geschichte und es gibt noch so vieles, was ich über Frauen lernen kann. Es ist nur neun Monate her. Ich wollte dieses Thema aus der Gosse holen. Aber ich bin sehr bekannt dafür, Leute anzurufen, die Artikel über mich schreiben. Mein Standpunkt ist: 'Sie hatten einige sehr legitime Argumente in Ihrem Artikel. Mein einziger Kritikpunkt ist, dass Sie mich nicht kennen. Also lernen wir uns kennen!'"

Obwohl Caitlyn dank 'Keeping Up with the Kardashians', der Show ihrer Familie, bereits Erfahrungen im Reality-TV hatte, beharrt sie darauf, dass sich ihre eigene Sendung davon unterscheidet.

"Ich liebe meine Kinder. Ich habe eine tolle Beziehung zu all meinen Kindern, aber das ist eine andere Show", erklärte sie. "Hier geht es um ein ernstes Thema. Klar, wir alle lieben tolle Klamotten und einen Blick in die Kleiderschränke, aber ich wollte, dass die Menschen all meine transsexuellen Freunde kennenlernen. Ich wollte Abstand von 'KUWTK' wahren, aber Kris und Kim waren schon in meiner Show und ich habe letztens etwas für 'KUWTK' mit Kendall gedreht. Meine Kinder sind toll und ich liebe sie."

Obwohl sie nie ein Fan von Berühmtheit war, wusste Caitlyn Jenner trotzdem, dass sie ihre Verwandlung öffentlich machen wollte. "Ich habe Berühmtheit nie angestrebt. Das bin einfach nicht ich“, gestand sie. "Ich hatte lange Gespräche, wie ich es machen sollte und es richtig machen könnte – aber ich wusste, dass ich es öffentlich machen musste, weil über mich so viel Müll geredet wurde", betonte Caitlyn Jenner.

Cover Media

— ANZEIGE —