Busta Rhymes wurde verhaftet

Busta Rhymes wurde verhaftet
Busta Rhymes © Cover Media

Busta Rhymes (43) wurde festgenommen, nachdem er einen Fitnessstudiomitarbeiter mit Proteinpulver beworfen hatte.

- Anzeige -

Streit im Fitnessstudio

Der Rapper ('Break Ya Neck') war gestern Abend [5. August] im New Yorker Steel Gym beim Training, als ein Streit zwischen ihm und einem Angestellten des Studios ausbrach. Im Laufe der Auseinandersetzung schleuderte Busta angeblich einen fast 500 Gramm schweren Behälter mit Pulver für einen Protein-Drink auf seinen Widersacher und traf ihn damit am Hinterkopf. Die Polizei wurde alarmiert und Busta abgeführt. Wenige Stunden später kam er allerdings wieder frei.

"Das ist ein weiterer Versuch, einen Vorteil aus seinem Starstatus zu erzielen", behauptete sein Anwalt Scott Leemon auf Nachfrage von 'TMZ'. Die Anschuldigungen seien ein absoluter "Blödsinn". Busta selbst sprach mit der 'New York Daily News': "Das ist dämlich. Es ist lächerlich, es war tatsächlich eine Flasche Muscle Milk."

Die 'New York Post' geht unterdessen davon aus, dass der Streit schon am Tag vor diesem Vorfall ausgebrochen war. Der Rapper soll ausgerastet sein, nachdem ihm verboten wurde, im Fitnessstudio zu filmen. Ein Bodybuilder schien dies gegenüber der 'New York Daily News' zu bestätigen. Nachdem er vorgestern das Drehverbot erteilt bekam, forderte derselbe Mitarbeiter ihn gestern dazu auf, das Studio zu verlassen, als er eine Flasche Wasser sowie einen Lean-Body-Drink bei ihm kaufen wollte. "Busta bespritzte ihn mit Wasser und der Mitarbeiter spritzte Wasser zurück. Bustas Security ging dazwischen. Die Cops kamen und der Angestellte erzählte immer wieder etwas anderes. Er war gereizt. Busta hatte überhaupt keinen körperlichen Kontakt zu ihm", versicherte Sean Aird, ein Bodybuilder aus Brooklyn.

Am 6. November muss Busta Rhymes wegen des Vorfalls vor Gericht erscheinen.

Cover Media

— ANZEIGE —