Bushido: Neue Anzeige am Hals

Rapper Bushido soll angeblich in Berlin einen Mitarbeiter des Ordnungsamtes als "Idioten" beschimpft haben. Er soll sich nach Justizangaben wegen einer Verkehrssünde mit dem Mann vom Ordnungsamt gezofft haben.

- Anzeige -

Es ging demnach um 15 Euro, die der Rapper zahlen sollte. Der Ordnungshüter fühlte sich beleidigt und erstattete Anzeige. Ein Gericht erließ einen Strafbefehl in Höhe von 21.000 Euro. Der Fall ereignete sich im Oktober 2010 und wird nun verhandelt.

— ANZEIGE —