Bushido: Keine Verletzten bei Brand

Bushido
Bushido © coverme.com

Bushido (35) ist weiter vom Umzugspech verfolgt: Der Dachstuhl seiner neuen Villa brannte. 

- Anzeige -

Polizei sucht nach den Ursachen

Zum Glück wurde bei dem Feuer in dem Haus des Musikers ('Für immer jung'), das in der Nacht zum Mittwoch wütete, niemand verletzt. Das teilte die Potsdamer Polizei, die den Fall untersucht, mit. Wie die 'B.Z.' berichtete, wurde jedoch der Dachstuhl des Hauses schwer beschädigt. Die Höhe des Schadens sowie die genaue Brandursache seien "noch unklar". 

Das denkmalgeschützte Gebäude steht in Kleinmachnow auf einem insgesamt 16.000 Quadratmeter großen Grundstück. Die Wohnfläche bietet 1.000 Quadratmeter Platz. Der Musiker hatte es schon Ende 2011 gekauft und plant dort mit seiner Frau und den gemeinsamen Zwillingen, die vor drei Wochen zur Welt kamen, einzuziehen. Der Umzug gestaltet sich allerdings schwieriger als gewöhnlich, wegen umstrittener Umbauarbeiten gab es Ärger mit den Behörden. Diese Unstimmigkeiten sind nun zwar aus dem Weg geräumt, jetzt allerdings dürften die Folgen des Brandes im Weg stehen. 

Derzeit lebt Bushido mit seiner Familie in Berlin, Lichterfelde-West. 

© Cover Media

— ANZEIGE —