'Bullyparade - Der Film' soll ab Juli 2017 für Lacher im Kino sorgen

Michael «Bully» Herbig
Michael "Bully" Herbig feiert 20 Jahre "Bullyparade". Foto: Jörg Carstensen © deutsche presse agentur
- Anzeige -

Die "Bullyparade" kommt im Sommer 2017 ins Kino. Die Dreharbeiten für den Film von Michael "Bully" Herbig sind abgeschlossen, wie die Produktionsfirma Warner Bros. Pictures am Dienstag in München mitteilte.

Nach den Mega-Blockbustern "Der Schuh des Manitu" und "(T)Raumschiff Surprise-Periode 1", die zusammen mehr als 21 Millionen Kinobesucher in Deutschland hatten, machen Herbig und seine "Bullyparade"-Kollegen Rick Kavanian und Christian Tramitz zum 20. Jubiläum der Kultshow (1997-2002) wieder gemeinsame Sache. Es soll ein Wiedersehen geben mit den Helden der legendären ProSieben-Show: Winnetou, Old Shatterhand, Sissi, Franz, Captain Kork, Mr. Spuck und Schrotty.

"Drei Typen spielen in fünf Episoden 24 verschiedene Figuren. Zum Glück konnten wir auch diese Proportionalaufgabe mit einem einfachen Dreisatz lösen!", sagte Herbig (48) dazu laut Mitteilung.

Für ihn bedeutet der Film wohl den Abschied als Komiker. Im vergangenen Jahr hatte er in einem Interview des "Zeit-Magazins" angekündigt, er wisse nicht, ob er "mit 50 noch in Frauenklamotten steigen möchte. Oder auf ein Pferd". Der "Bullyparade"-Film soll am 20. Juli 2017 in den deutschen Kinos starten.


Quelle: DPA
— ANZEIGE —