Bud Spencer: So verlief seine Karriere als Schauspieler

Der charismatische Schauspieler Bud Spencer
Weltweit bekannt: Bud Spencer © picture alliance / dpa, Carola Frentzen

Bud Spencer: So ungewöhnlich war sein Werdegang

Im Film 'Quo vadis?' von 1951 übernahm Bud Spencer seine erste Rolle als Statist. Nach weiteren kleineren Engagements war er im Jahr 1967 erstmals als Hauptdarsteller im Western 'Gott vergibt ... Django nie!' zu sehen. Dafür entwickelte er seinen Künstlernamen, der sich aus seiner liebsten Biersorte Budweiser und dem Namen seines Lieblingsschauspielers Spencer Tracy zusammensetzte.

- Anzeige -

In dem Film war Spencer erstmals mit Terence Hill zu sehen, da dieser wegen einer Verletzung des ursprünglich als Hauptdarsteller vorgesehenen Peter Martell kurzfristig einsprang. Während 'Gott vergibt ... Django nie!' noch ein ernsthafter Western war, machten sich Spencer und Hill mit dem Film 'Die rechte und die linke Hand des Teufels' von 1970 einen Namen als Ikonen des humoristischen Prügelwesterns.

Es folgten weitere Komödien mit den beiden Schauspielern, zudem war Bud Spencer unter anderem in 'Sie nannten ihn Plattfuß' von 1973 sowie in den drei Fortsetzungen der Reihe zu sehen. Für einige Filme schrieb Spencer auch die Drehbücher oder entwickelte die Ideen.

Bud Spencer starb am 27. Juni 2016 im Alter von 86 Jahren in Rom.

— ANZEIGE —