Bud Spencer ist tot

Bud Spencer ist tot
Bud Spencer © Cover Media

Bud Spencer (†86) ist gestorben.

- Anzeige -

Er wurde 86

Dies gab die Familie des italienischen Schauspielers, der bürgerlich Carlo Pedersoli hieß, über Facebook bekannt: "Mit unserem tiefsten Bedauern müssen wir euch mitteilen, dass Bud auf seine nächste Reise fliegt."

Laut der italienischen Nachrichtenagentur Ansa sei sein letztes Wort "Danke" gewesen, er habe zudem nicht viel leiden müssen.

Bud Spencer wurde gemeinsam mit Terence Hill (77) durch Filme wie 'Vier Fäuste für ein Halleluja', 'Zwei Himmelhunde auf dem Weg zur Hölle' oder 'Zwei Asse trumpfen auf' bekannt. Noch heute genießen die Haudrauf-Filme aus den 70er-Jahren Kultstatus.

Nicht nur als Schauspieler war er erfolgreich, er war zudem Jurist, Unternehmer, Leistungsschwimmer, Musikproduzent und Erfinder. Als Schwimmer startete er bei den Olympischen Spielen 1952 in Helsinki und 1956 in Melbourne.

In Deutschland war er so beliebt, dass er sogar zum Namenspatron von Schwäbisch Gmünd wurde. 2011 reiste er extra in die Stadt im Osten Baden-Württembergs an. Eine Lesereise zu seiner Autobiografie in Deutschland wurde 2014 wegen seines Gesundheitszustands abgesagt. Bud Spencer hinterlässt seine Frau und drei Kinder sowie Millionen Fans weltweit.

Cover Media

— ANZEIGE —