Bryan Singer: 'X-Men' für die Ewigkeit

Bryan Singer
Bryan Singer © Cover Media

Bryan Singer (48) ließ sich in Gegenwart von Patrick Stewart (74) tätowieren.

- Anzeige -

Ein neues Tattoo

Der Filmemacher ('Jack and the Giants') führte Regie bei verschiedenen Teilen des berühmten 'X-Men'-Franchises. Seine Liebe für die auf den Marvel-Comics basierende Filmreihe geht soweit, dass sich Singer jetzt eine Tätowierung stechen ließ, um diese auf seinem Körper zu verewigen. Die Sitzung fand in Anwesenheit von Patrick Stewart ('American Dad') statt, der Professor X in der Serie verkörpert. "Ich bekomme mein X-Tattoo mit Pat Stew als Zeuge", ließ Singer seine Instagram-Follower wissen. Dazu postete er ein Foto, dass ihn auf dem Bauch liegend zeigt, während Patrick neben dem Tätowierer steht, der gerade an seiner rechten Wade arbeitet. Der Schauspieler hat den Mund geöffnet und scheint vor Schmerzen zu schreien.

'X-Men: Zukunft ist Vergangenheit' ist seit seiner Veröffentlichung vor drei Monaten ein riesiger Kinohit. Den Erfolg verdankt der Film sicherlich seiner berühmten Filmcrew, zu der Stars wie Hugh Jackman (45, 'Les Miserables'), Michael Fassbender (37, 'Shame'), Jennifer Lawrence (24, 'Silver Linings') und Halle Berry (48, 'Catwoman') gehören.

In den vergangenen Monaten geriet Singer jedoch in die Schlagzeilen, nachdem der Schauspieler Michael Egan behauptet hatte, der Regisseur habe ihn als Teenager missbraucht. Doch zu Beginn des Monats stellte Egan einen Antrag, seine Klage zurückzuziehen, und laut 'Variety' wurde dem stattgegeben.

Der neueste Film 'X-Men: Apokalypse' mit Bryan Singer als Regisseur kommt im Mai 2016 in die deutschen Kinos.

Cover Media

— ANZEIGE —