Bruno Mars und Chili Peppers: Party beim Superbowl

Bruno Mars und Anthony Kiedis
Bruno Mars und Anthony Kiedis © Cover Media

Bruno Mars (28) rockte am Sonntag die Halbzeitpause des amerikanischen Superbowl. Dabei ließe er sich von den Red Hot Chili Peppers unterstützen.

- Anzeige -

Die Halbzeit-Pause gerockt

Den Auftakt seines Auftritts bildete ein Kinderchor, der eine Strophe von Mars' Lied 'Billionaire' sang, bevor der Künstler selbst auf die Bühne kam und ein Trommelsolo hinlegte. Anschließend performte der Star einige seiner Hits - darunter 'Locked Out of Heaven', 'Treasure', 'Runaway Baby' und 'Give it Away' -, wobei ihn die US-Rockband ('Californication') begleitete. Mars beendete seine Show mit einem Tribut an die Familien von Soldaten und gab eine Interpretation seines Songs 'Just the Way You Are' zum Besten.

Die energiegeladene Performance riss das Publikum im MetLife-Stadium in East Rutherford, New Jersey, wo die Seattle Seahawks im Finale der American-Football-Meisterschaft gegen die Denver Broncos antraten, von seinen Sitzen. Fans kommentierten die Darbietung auch auf Twitter und einige von ihnen forderten gar eine Zugabe: "Also ... kann Bruno Mars wieder rauskommen?", schrieb einer der Zuschauer, während ein anderer, vom sportlichen Ereignis enttäuschter Anhänger hinzufügte: "Der einzige gute Part dieses Spiels war der Auftritt von Bruno Mars."

Auch einige Prominente äußerten sich zum Halbzeit-Spektakel. Moderatorin Ellen DeGeneres (56, 'The Ellen DeGeneres Show') twitterte beispielsweise: "Bruno Mars war unglaublich heute Abend. Lasst uns darauf konzentrieren." Und auch R'n'B-Star Janelle Monáe (28, 'Tightrope') machte ihrer Begeisterung für den Amerikaner Luft: "Ja, Bruno und die Hooligans!! So stolz auf unsere Freunde. Sie haben es gerissen!"

Bruno Mars trat mit seiner Show in die Fußstapfen von Beyoncé Knowles (32, 'Single Ladies (Put a Ring on It)') und Destiny's Child ('Say My Name'), die Fans im vergangenen Jahr die Halbzeit versüßten. Im Jahr zuvor hatte Madonna (55, 'Frozen') zusammen mit LMFAO ('La La La'), Cirque du Soleil, Nicki Minaj (31, 'Super Bass'), Cee Lo Green (39, 'It's OK') und M.I.A. auf der Bühne gestanden. Die Queen of Pop hatte damals für Aufregung gesorgt, weil sie während ihrer Performance den Mittelfinger in die Luft reckte.

© Cover Media

— ANZEIGE —