Hollywood Blog by Jessica Mazur

Bruce Jenner: Vom Weirdo zum Gewinner der Herzen

Bruce Jenner
Bruce Jenners Geständnis bewegte auch das Internet: Dem 'Keeping up with the Kardashians'-Star wurde der Titel 'The most social Friday telecast of all time' verliehen. © REUTERS, HANDOUT

von Jessica Mazur

Dass das groß angekündigte Bruce Jenner Interview hier in Hollywood hohe Wellen schlagen würde, war klar. Aber mit DEM Nachbeben hat dann wohl doch niemand gerechnet. Drei Tage ist es her, dass der ehemalige Olympia-Gewinner in einem zweistündigen 'Sit Down' mit Diane Sawyer das bestätigte, was die (Gossip-)Welt eigentlich ohnehin schon wusste. Nämlich: "Ich bin eine Frau." Doch um diesen Satz von Bruce selbst zu hören, schalteten am Freitagabend sage und schreibe 17 Millionen(!) Menschen ihre Fernseher ein. Damit war Jenner nicht nur der eindeutige Quotenkönig des Abends, sondern der ganzen Woche. Und auch online bestimmte das Geständnis des 'Keeping Up with the Kardashians' Stars die Postings. Das Interview-Special wurde in über 972.000 Tweets von 403.000 verschiedenen Usern erwähnt und bekam dadurch den Titel 'The most social Friday telecast of all time' verliehen. Doch Bruce Jenner war nicht nur der ganz große Gewinner der amerikanischen Fernsehunterhaltung, er ist auch - um es mal kitschig auszudrücken - der ganz große Gewinner der Herzen.

- Anzeige -

"The reaction to Bruce Jenner is love", heißt es bei CNN, und so ist es auch. Denn seien wir mal ehrlich, seitdem Bruce Jenner durch die Kardashian Reality Show vom ehemaligen Sportler zum "Promi" wechselte, wurde er von den Gossipmedien und den Zuschauern gerne als "Weirdo" abgestempelt. Er war eben dieser merkwürdige Typ mit zu viel plastischer Chirurgie, der nicht so richtig in die Glamourwelt der Kardashiansippe passte. Doch nach seinem Coming Out hört man hier in Hollywood überall dieselben Reaktion: "I couldn´t stand him before, but I really like him now." Ich gebe zu, mir geht´s genauso. Ich fand den Mann, bzw. die Frau noch nie so sympathisch wie jetzt.

Trotzdem bleibt die Frage offen, warum kein einziges Mitglied der Kardashian Reality Show während der zweistündigen Sondersendung Stellung bezog. Hinterher hagelte es zwar jede Menge Tweets voller "Love & Support". Doch während Bruce` Kinder aus seinen ersten beiden Ehen für das Special kurze Interviews gaben, und auch seine ersten beiden Ehefrauen für "Statements" zur Verfügung standen, hieß es auf Nachfrage des Senders ABC von Kardashian-Seite angeblich nur "no comment". Ganz klar, ihre Kommentare heben sich Kris und Co. für die eigene Sendung auf dem Konkurrenzsender E! auf. Die wollen ja schließlich auch Quote machen...

Und auch wenn Bruce Jenner schonungslos offen war, so ließ auch er ganz bewusst ein paar Cliffhanger offen. Seinen neuen Namen zum Beispiel und die Frage, inwieweit er seinen Körper verändern wird. Das erfahren die Zuschauer dann alles im Sommer, wenn Bruce mit seiner eigenen Reality Doku bei E! Online auf Sendung geht. Egal also, ob Frau oder Mann, the Show must and will go on...

Viele Grüße aus Lalaland sendet...

Jessica Mazur
Jessica Mazur bloggt für VIP.de aus Los Angeles.