Brooke Fraser`s neues Album "Flags"

Brooke Fraser

"Flags" - das neue Album von Brooke Fraser

In ihrem Heimatland Neuseeland ist die 26-jährige Brooke Fraser längst kein Geheimtipp mehr. Schon im Alter von 18 Jahren konnte die Wunderstimme mit ihrem Debütalbum "What To Do With Daylight" im Jahr 2003 auf einem fantastischen 1. Platz charten und heimste in der Folgezeit acht Platinauszeichnungen ein, bevor der Shootingstar für Größen wie David Bowie oder John Mayer als gefeierter Supportact unterwegs war. Mit dem 2006er Nachfolgeralbum "Albertine" enterte Brooke Fraser ebenfalls die neuseeländische Top 1 und erstmalig auch die US Billboard Charts.

- Anzeige -

Eine Erfolgsserie, die sich nun auch mit der luftig-leichten Liebeserklärung "Something In The Water" fortsetzt, die sofort nach Veröffentlichung auf Platz 1 der neuseeländischen Charts und in die Top 10 der australischen Hitparade schoss. Und auch das Album "Flags" - Brookes erste Veröffentlichung in Europa - stürmte die neuseeländischen Charts auf Platz 1, auf Platz 3 in Australien und Platz 59 in den USA.

In ihrer Wahlheimat L.A. lud Brooke zur Produktion eine Gruppe befreundeter Musiker ein, um den eindringlichen Geschichten der von ihr geschriebenen Songs mit einer ganzen Palette aus akustischen und elektrischen Gitarren, Bass, Drums, Klavier, Streichern, Hörnern und Percussions den entsprechenden Ausdruck zu verleihen. Produziert und gemischt wurde "Flags" von Fraser selbst - unter Mithilfe von Engineer Joe Zook.

Brooke Fraser - autodidaktisches Ausnahmetalent

Aufgewachsen in einer alles andere als wohlhabenden Gegend in Neuseelands Hauptstadt Wellington, kam Brooke schon früh mit der Musik von Songwriter-Ikonen wie Carole King, Joni Mitchell oder Van Morrison in Berührung. Der Kick-Start für ihre ungebrochene Leidenschaft für klassische Singer und Songwriter erfolgte nur wenig später, als sie die Stimme von James Taylor vernahm und sofort gefesselt war. Im Alter von 7 Jahren folgten erste Klavierstunden, mit 12 Jahren schrieb sie ihre ersten Stücke und lernte, Gitarre zu spielen.

Nächstenliebe und Mitgefühl sind nicht nur Bestandteil ihrer Songs, sondern eine Philosophie, die Brooke Fraser auch aktiv vertritt. Ihre Popularität setzt sie immer wieder für unzählige Charity-Projekte ein: Vor dem Hintergrund ihrer aktuellen Single "Something In The Water" arbeitet Brooke mit der New Yorker Organisation "Charity Water" zusammen, die sich für die weltweite Versorgung mit sauberem Trinkwasser einsetzt und über 25 Millionen US-Dollar in nur 4 Jahren sammeln konnte.

— ANZEIGE —