Britney Spears wünscht sich ein Liebes-Comeback

Britney Spears
Britney Spears © Cover Media

Britney Spears (32) hätte ihren Exfreund David Lucado immer noch gerne zurück.

- Anzeige -

Sie kann ihn nicht vergessen

Die Hit-Lieferantin ('Toxic') trennte sich vor zwei Monaten von ihrem Liebsten, mit dem sie im März 2013 zusammen gekommen war. Die Trennung fällt ihr offenbar sehr schwer und sorgt auch bei ihren Söhnen Sean Preston (9) und Jayden James (8) für Traurigkeit, da die Kids jeden Tag mit dem Partner ihrer Mutter verbrachten.

"Das ist schon traurig", seufzte ein Insider gegenüber 'Radar Online'. Und tatsächlich beweisen zahlreiche Fotos, wie gut sich der Amerikaner mit den Sprösslingen seiner Flamme verstand. Es könnte noch ein wenig dauern, bis die Blondine ihren Jungs einen neuen Mann an ihrer Seite präsentiert, denn davon, sich mit einem anderen Mann abzulenken, hält sie angeblich nicht viel. Abgesehen davon hat sie nach wie vor daran zu knabbern, dass David sie betrogen haben soll: "Britney sagt, sie hat erstmal genug von Männern, weil die einen doch irgendwann betrügen." Zweifel daran, dass David fremdgegangen ist, soll die Pop-Diva demnach absolut nicht haben. Jetzt will sie sich ganz auf ihre Kinder konzentrieren und ihr Liebesleben erst einmal ruhen lassen. "Sie wird nicht noch einen Mann in ihr Leben lassen, da sie zwei junge Männer hat, die sie sehr lieben. Sie sagt, dass sind alle Männer, die sie derzeit braucht."

Wenigstens läuft es in ihrer Karriere wie geplant: Brit tritt nach wie vor mit ihrer 'Piece of Me'-Show in Las Vegas auf und plant Gerüchten zufolge auch ihr Filmcomeback. Für ein 'Stand Up To Cancer'-Charity-Event soll Britney Spears in einem Sketch Kim Sears, die Freundin von Tennisprofi Andy Murray (27), spielen.

Cover Media

— ANZEIGE —