Britney Spears schämt sich

Britney Spears schämt sich
Britney Spears © Cover Media

Britney Spears (33) schämt sich für ihren Bühnensturz. Die Sängerin ('Boys') fiel kürzlich während eines Auftritts ihrer Las-Vegas-Show und verletzte dabei ihren Knöchel, so dass sie nun einen speziellen Schuh tragen muss, der ihren Fuß beim Laufen unterstützen soll. Jetzt hat sie sich in der 'Ellen DeGeneres Show' erstmals dazu geäußert. "Na ja, ich habe eigentlich nichts Schwieriges gemacht", lachte sie. "Ich bin nur irgendwie rumgesprungen. Und ich habe ungefähr acht Jahre meines Lebens Shows gemacht. Einen Haufen Shows! Und ich bin eigentlich noch nie auf der Bühne gestürzt, es war also ziemlich peinlich. Aber ja, ich bin gefallen und wieder aufgestanden. Meine Tänzer haben mich irgendwie geführt, damit ich weitermachen konnte."

- Anzeige -

Nach Sturz in Las Vegas

Auch wenn sie den Sturz während des Auftritts noch wie ein echter Profi nahm, hatte Britney wohl ordentlich Schmerzen, da sie sich dabei ihre Bänder gerissen hatte. Wegen der Verletzung sah sich der Popstar auch gezwungen, anstehende Konzerte erstmal abzusagen.

So schwer ihr dies auch fiel, Britney hatte auch gleich wieder einen Grund zur Freude: Ihre Las-Vegas-Show im Planet Hollywood Resort & Casino wurde nämlich noch einmal um drei weitere Monate verlängert. Dies bestätigte die zweifache Mutter heute auf Twitter, nachdem sie eine Fortsetzung bereits in der Radioshow von Ryan Seacrest angedeutet hatte. "Wir werden die Show verändern und sie etwas frischer und interessanter machen", kündigte Britney Spears an.

Cover Media

— ANZEIGE —