Britney Spears: Immer unter Beobachtung

Britney Spears
Britney Spears © Cover Media

Britney Spears (32) wird nach wie vor nicht erlaubt, Kreditkarten zu benutzen oder ins Internet zu gehen.

- Anzeige -

Nie allein

Alles, was die Sängerin ('Everytime') tut, wird von ihren Bodyguards an ihren Vater James Spears übermittelt, unter dessen Vormundschaft sie seit 2008 steht. In dem Jahr hatte sie ihr absolutes Tief, rasierte sich den Kopf und verlor sogar das Sorgerecht für ihre zwei Söhne an ihren Exmann Kevin Federline (35).

Obwohl sie ihre Karriere wieder auf die richtige Spur bekommen hat und die nächsten zwei Jahren auf einer Bühne in Las Vegas auftritt, treffen ihr Vater und andere Menschen alle Entscheidungen für die Musikerin. "Die Bodyguards - die 24 Stunden am Tag mit Britney zusammen sind - erstatten Bericht und erzählen ihm alles, was sie sagt und macht. Sie hat keine Kreditkarten und muss jede Anschaffung mit ihrem Vater abstimmen, der ihr ein monatliches Taschengeld gibt. Sie hat nicht die Erlaubnis, in die Nähe von Alkohol zu kommen und ihr Vater hat einen Berater eingestellt, um eine passende Ernährung auszuarbeiten", sagte ein Insider gegenüber dem britischen 'Heat'-Magazin. Spears werde regelrecht bemuttert. "Er hat sogar einen Assistenten eingestellt, der ihr die Zahnbürste mit Zahnpasta bereitlegt, weil sie oft vergisst, sich die Zähne zu putzen. Außerdem hat Britney Geumaphobie [Angst vor Geschmack], sie wird - selbst den Kaffee - nur aus einem Strohhalm trinken, bei dem sie zusehen muss, wie er ausgepackt wurde."

Doch nicht nur die Künstlerin selbst steht unter ständiger Überwachung - auch ihr Liebesleben und ihre Beziehung mit Dave Lucado soll davon betroffen sein. "Sie wird jede Sekunde beaufsichtigt. Ihr Vater und ihr Team überwachen all ihre Anrufe und SMS, Brit schreibt nicht, also hat sie einen Assistenten, der ihre Nachrichten gründlich prüft und schreibt, was sie diktiert. Bis vor Kurzem war ihr sogar ein eigenes Telefon untersagt. Jetzt wurden ihr begrenzte Anrufe zu ihrem Freund erlaubt, aber ihr wird immer noch untersagt, ohne Aufsicht ins Internet zu gehen", fügte der Insider hinzu.

Hoffentlich ist es irgendwann möglich, dass Britney Spears ihr eigenes Leben und ihr Handy wieder selbst in die Hand nimmt.

© Cover Media

— ANZEIGE —