Britney Spears: Ich will wieder das Sagen haben!

Britney Spears
Britney Spears © Cover Media

Britney Spears (32) will sich von ihrem Vater lossagen.

- Anzeige -

Vormund nicht mehr nötig?

Schon seit sechs Jahren steht die Pop-Ikone ('Oops! … I Did It Again') aufgrund vergangener psychischen Probleme unter der Vormundschaft ihres Vaters Jamie, doch nun möchte sie diese beenden. "Britney versteht nicht, warum die Vormundschaft schon so lange anhält", verriet dazu ein Nahestehender der Sängerin gegenüber 'Radar Online'. "Sie hat all die Bodyguards satt. Und sie will nicht mehr von ihrem Vater kontrolliert werden."

Unter anderem will Britney wieder ihre eigene Herrin werden, um ihrem Freund David Lucado das Ja-Wort geben zu können. "Ihre Beziehung zu David ist stärker denn je", ließ der Insider wissen. "Sie will, dass die Vormundschaft aufgehoben wird, damit sie ihn endlich heiraten kann."

Doch obwohl die Blondine bei bester mentaler Gesundheit zu sein scheint, wird sie wohl noch eine Weile auf ihre Unabhängigkeit warten müssen. "Obwohl es Britney sehr gut geht, stehen keine Pläne für die Aufhebung der Vormundschaft an", so der Informant. "Ihre Ärzte glauben einfach nicht, dass sie schon dazu bereit ist, auf sich alleine gestellt zu sein."

Dass die Amerikanerin mit ihrem Liebsten vor den Traualtar treten will, wurde schon vor Kurzem bekannt. Angeblich wollen die Turteltauben auf Elvis Presleys berühmten Anwesen Graceland in Memphis, Tennessee heiraten. Für Britney Spears wäre dies dann nicht die erste Ehe: 2004 heiratete sie ihren Jugendfreund Jason Alexander, bevor die Verbindung 55 Stunden später wieder annulliert wurde. Im September desselben Jahres ehelichte sie dann den Tänzer Kevin Federline (36), mit dem sie die Söhne Sean Preston (8) und Jayden James (7) großzieht. Von ihrem zweiten Gatten ließ sich Britney dann 2007 scheiden.

Cover Media

— ANZEIGE —