Britney Spears: Ich höre nie meine Songs

Britney Spears: Ich höre nie meine Songs
Britney Spears © Cover Media, CoverMedia
- Anzeige -

Singen reicht

Britney Spears (34) will ihre eigene Musik nicht hören.

Die Popsängerin ('Make Me') feiert zur Zeit ein Comeback und wird nach Jahren endlich wieder von ihren Fans und Kritikern gefeiert. Neben ihrer Show in Las Vegas, mit der sie seit Ende 2013 auftritt, erschien kürzlich ihr gefeiertes neues Album 'Glory'. Wenn es allerdings darum geht, ihre eigenen Songs zu bewerten, wendet sich Britney lieber an andere.

"Das ist witzig, weil ich meine Musik nicht wirklich höre", gestand sie dem 'Flaunt'-Magazin. "Meine Kinder machen es und meine Nichten auch. Mir geht es um den kreativen Prozess. Ich bin im Moment des Kreativseins und dann veröffentliche ich es. Natürlich singe ich meine Songs jeden Abend in meiner Show und auf diese Art und Weise muss ich sie mir natürlich anhören, aber mir ist Veränderung sehr wichtig."

Trotzdem stecke in ihrer Musik immer ein Teil von ihr selbst. "Und ich hoffe für meine Fans, dass sie diesen Teil von mir erfahren können, wenn sie mich im Radio hören oder meine CD kaufen."

Obwohl Britney ein Weltstar ist und seit Jahren im Rampenlicht steht, kann sie mit einigen Situationen immer noch nicht umgehen. "Oh, ich bin so komisch. Ich werde in vielen Situationen nervös", verriet sie der Zeitschrift. "Auf Partys, in Clubs. Wenn viele Menschen um mich herum sind, bin ich eine komische, von Beklemmung befangene Person."

Irgendwie beruhigend, dass auch ein Superstar wie Britney Spears mit ganz normalen Problemen zu kämpfen hat.

Cover Media

— ANZEIGE —