Britney Spears: Große Sorge um Jamie

Britney Spears
Britney Spears © Cover Media

Britney Spears (33) befürchtet Berichten zufolge, dass der Messer-Vorfall von Jamie Lynn (23) Auswirkungen auf Britneys eigene Karriere haben könnte.

- Anzeige -

Zu viel Drama

Die Schwester der Musikerin ('Circus') sorgte vor Kurzem für Schlagzeilen, als ein Video an die Öffentlichkeit geriet, in dem sie einen Streit in einer Fastfood-Filiale schlichten will, aber schließlich zu einem Messer greift. In dem Clip einer Überwachungskamera sieht man, wie die Mutter eines sechsjährigen Mädchens mit einem über 17 Zentimeter langen Brotmesser vor einer Männergruppe herumfuchtelt, bevor sie ihrer Freundin zur Hilfe eilt, die mit einer Flasche angegriffen wurde.

Einige sehen Jamie Lynns Verhalten als heldenhaft an, doch Britney hat angeblich Angst, welche Konsequenzen der Vorfall nach sich ziehen könnte. "Britney respektiert Jamie dafür, dass sie ihre Freundin beschützt hat und ist erleichtert, dass es ihr gut geht, aber sie macht sich Sorgen, dass ihre Schwester vielleicht zu weit gegangen ist, indem sie mit dem Messer herumfuchtelte", plauderte ein Insider gegenüber der britischen Ausgabe des 'Closer'-Magazins aus. "Sie kann nicht anders, sie hat Angst, dass Jamies Handlungen Auswirkungen auf ihre Karriere haben könnten. Sie hat so hart dafür gearbeitet, um ihr Image aufzupolieren und will nicht, dass sie mit 'verrücktem Verhalten' in Verbindung gebracht wird."

Britney ist mittlerweile eine ganz neue Frau, nachdem sie 2007 einen Nervenzusammenbruch erlitt. Sie konzentriert sich auf ihre Söhne Jayden (8) und Sean (9) und ist mit ihrer Konzertreihe in Las Vegas auch beruflich voll ausgelastet. Darüber hinaus fand sie nach einigen Missgriffen auch ein neues Liebesglück und ist mit dem TV-Produzenten Charlie Ebersol liiert.

Weil bei ihr momentan alles wie geschmiert läuft, hofft die Pop-Grazie nun, dass das auch nach dem Messer-Skandal so bleibt. "Britney war beunruhigt wegen des Vorfalls, aber Jamie versicherte ihr, dass es sich einfach um einen unglücklichen Zwischenfall handelte und sie sich keine Sorgen machen muss", betonte der Insider.

So gelöst wie Britney Spears derzeit wirkt, scheint auch sie den Skandal nun abgehakt zu haben.

Cover Media

— ANZEIGE —