'Britain's Got Talent'-Star Susan Boyle überzeugt mit ihrer Stimme

Susan Boyle: Sängerin aus England
Die Karriere der britischen Sängerin Susan Boyle © Jennifer Mitchell / Splash News

Susan Boyle: Eine Castingshow verhalf ihr zum Erfolg

Dank ihres Vaters hatte sie früh Gesangsunterricht bekommen. Sie sang bei Gottesdiensten und gab auch kleinere Konzerte. 1999 nahm sie für eine Schule eine Wohltätigkeits-CD auf.

- Anzeige -

Ihre Mutter überredete sie, sich zur TV-Show ‚Britain's Got Talent‘ anzumelden. Nach dem Tod der Mutter nahm sie dann an der dritten Staffel dieser Castingshow teil. Sie trat am 11. April 2009 ungeschminkt und mit ergrautem Haar vor dem TV-Publikum auf und sang ‚I Dreamed a Dream‘. Davor sprach sie davon, dass sie von einer Gesangskarriere träumt und dass Musical-Star Elaine Paige ihr Vorbild ist. Sowohl Jury als auch Publikum belächelten sie dabei. Dann begann sie zu singen, und die Reaktionen waren enorm. Das Publikum sprang spontan auf, der Applaus wollte kein Ende nehmen. Trotzdem gewann sie die Staffel nicht, sie belegte nur den zweiten Platz. Nach dem Finale erlitt sie einen Zusammenbruch und musste im Krankenhaus behandelt werden.

Obwohl sie die Castingshow nicht gewonnen hatte, war ihr Ruhm nicht mehr aufzuhalten. Dank Internet verbreitete sich ihr Song in Windeseile. Sie zählt zu den ersten Stars, die ihren Aufstieg sozialen Plattformen wie Facebook, Twitter und YouTube zu verdanken haben. Mehrere US-TV-Sender machten anschließend Interviews mit ihr, und noch im Jahr 2009 wurde ein Spezial (‚Susan Boyle Story‘) mit ihr gedreht, in dem sie ein Live-Duett mit ihrem Idol Elaine Paige singen konnte.

Stylisten hatten sie inzwischen beraten und mit neuer Frisur und eleganter Abendrobe machte Susan Boyle neben ihrem Idol eine überaus gute Figur. Der Videoclip mit dem Duett wurde auf YouTube inzwischen über 34 Millionen Mal aufgerufen. Sie hat inzwischen sechs Alben veröffentlicht, ging auf Tournee und hat an zahlreichen TV-Sendungen mitgewirkt. Ihr Vermögen wird auf über 10 Millionen Pfund geschätzt. 2013 wirkte sie an einem Weihnachtsfilm mit.

— ANZEIGE —