Brit Awards: Rihanna war der Hingucker des Abends

Gewinner und Hingucker des Abends

So viele Top-Stars auf einmal - das ist selbst für Londoner Verhältnisse ungewöhnlich. Dort wurden am Abend die ‚Brit Awards’ verliehen - die wichtigsten Musikpreise Europas. Die Musikprominenz war erstaunlich brav - nur Rihanna war der Hingucker des Abends. Ihren Preis als 'Beste Solokünstlerin' nahm sie zwar noch im niedlichen Blumenkleid entgegen, doch ihr Bühnen-Outfit war alles andere als züchtig.

Für ‚Take That’, die mit einer Gesangseinlage die Show eröffneten, gab’s den Preis für die 'Beste Britische Band'. Der Preis für den 'Besten Internationalen Solokünstler' ging an Cee-Lo Green.

- Anzeige -

Die Kanadische Band ‚Arcade Fire’ bekam gleich zwei 'Brit Awards' als ‚Beste Internationale Band’ und für das ‚Beste Internationale Album’. Letzterer wurde von Boris Becker überreicht.

Justin Bieber bekam den 'Brit Award' als 'Bester Internationaler Newcomer'. Die ‚Brit Awards’ gehören zu den wichtigsten Musikpreisen der Welt. Die Statue selbst wurde in diesem Jahr übrigens von Star-Designerin Vivienne Westwood neu hergerichtet.

(Foto: WENN)

— ANZEIGE —