Brigitte Nielsen spricht über ihren Alkohol-Absturz

Brigitte Nielsen spricht über ihren Alkohol-Absturz.
Nach ihrem Alkohol-Absturz hat Schauspielerin Brigitte Nielsen über ihre Sucht gesprochen. © AKM-GSI / Splash News

Sie kämpft Tag für Tag gegen die Sucht

Brigitte Nielsen total betrunken und alleine im Park - diese Bilder schockierten nicht nur die Fans der sympathischen Schauspielerin, die seit Jahren gegen ihre Alkoholsucht kämpft und deswegen auch in Therapie war. Nach dem für alle sichtbaren Rückfall und der bangen Frage, ob sie mittlerweile an einem Tiefpunkt angekommen sein mag, hat sich Nielsen jetzt selbst zu Wort gemeldet.

- Anzeige -

Auf ihrer Homepage schrieb sie, dass auch ein Rückfall zu einem Entzug gehören könne. "Alkoholiker zu sein bedeutet nicht, dass das Problem durch ein paar Verordnungen verschwindet", so Nielsen. "Man lebt mit der Krankheit und lernt, damit Tag für Tag umzugehen. Und egal wie stark man sich auch noch einen Tag zuvor gefühlt haben mag, es gibt immer einen nächsten Tag, an dem man noch stärker sein muss", beschreibt die 49-Jährige den schwierigen Kampf gegen ihre Sucht.

Brigitte Nielsen spricht über ihren Alkohol-Absturz
Brigitte Nielsen kämpft Tag für Tag gegen ihre schlimme Alkoholsucht © AKM-GSI / Splash News

Und daher seien die erschütternden Bilder, die sie total betrunken und orientierungslos mit einer Flasche Wodka in einem Park in Los Angeles zeigen, eine "Mahnung, wie leicht man wieder stürzen kann, wenn man vom richtigen Weg des Heilungsprozesses abkommt und die Nüchternheit als gegeben voraussetzt". Bleibt ihr zu wünschen, dass sie in Zukunft nicht wieder vom Weg abkommt und die Krankheit eines Tages endgültig besiegt.

(Bildquelle: ddp images/Splash)

— ANZEIGE —