Brian Wilson sagt für 2015 alle Konzerte in Großbritannien ab

Der ehemalige Beach-Boy-Sänger Brian Wilson (73, "No Pier Pressure") hat überraschend seine in Großbritannien anstehenden Konzerttermine für September 2015 abgesagt. "Es tut mir leid, dass es mir nicht möglich sein wird, die Shows in diesem Jahr abzuhalten, aber ich bin zuversichtlich, dass ich meine Fans alle 2016 sehen werde", wird der Musiker von dem britischen Branchenportal "Digitalspy" zitiert. Er freue sich darauf, dann im Rahmen seiner Tour das 50-jährige Jubiläum des Beach-Boys-Album "Pet Sounds" feiern zu dürfen.

- Anzeige -

2016 letzte Tour in Europa

Obwohl Wilson vor kurzem in einem Interview mit dem Magazin "Rolling Stone" verkündet hatte, seine Karriere noch lange nicht beenden zu wollen, wird er ab 2016 kürzer treten. "Das wird meine letzte Europa-Tour sein", so der Sänger in dem von "Digitalspy" zitierten Statement. Auf dieser werde er sein aktuelles Studioalbum "No Pier Pressure" vorstellen.


Die Tour muss Wilson aufgrund des Erfolgs des Films "Love and Mercy" - ein Biopic über sein bewegtes Leben - in den USA und den damit einhergehenden Verpflichtungen verschieben. Der Musiker gilt als der kreative Kopf der weltweit erfolgreichen Rockband The Beach Boys, die er zusammen mit seinen Brüdern Dennis und Carl Wilson im Jahr 1961 gründete.



spot on news

— ANZEIGE —