'Breaking Bad'- Spin-Off: Auch Jonathan Banks ist mit dabei

'Breaking Bad'- Spin-Off
Auch Jonathan Banks ist mit dabei

Saul Goodman bekommt Unterstützung

Dass es ein Spin-Off zu 'Breaking Bad' geben wird, ist schon länger bekannt. Die neue Serie wird 'Better Call Saul' heißen und konzentriert sich ganz auf die Figur des Saul Goodman. Doch nun ist bekannt geworden, dass auch die Figur Mike Ehrmantraut eine wesentliche Rolle bei Serie spielen wird, wie 'Deadline.com' berichtete.

- Anzeige -

Der Erfinder der Serie Vince Gilligan hatte in einem Interview mit 'Collider.com' schon angekündigt, dass er auch die Figur des Mike Ehrmantraut in das Spin-Off integrieren wolle. Dies hat nun funktioniert und Jonathan Banks wird in der Rolle von Mike eng mit seinem Kollegen Bob zusammenarbeiten. Die Serie erzählt, wie das Leben des Anwalts Saul Goodman (Bob Odenkirk) war, bevor er den krebskranken Walter White kennenlernt.

Mike Ehrmantraut bald wieder auf Mission

Ursprünglich war Jonathan Banks bloß ein Lückenbüßer in der Serie 'Breaking Bad', da Bob zu spät zum Dreh kam. Doch schnell entwickelte er sich in der Rolle des Privatdetektivs und Aufräumers zu einem Zuschauer-Liebling und blieb von der zweiten Staffel an fester Bestandteil.

In der Spin-Off-Serie soll es laut ‚Empire Online‘ auch zu weiteren Cameo-Auftritten von bekannten 'Breaking Bad'-Stars kommen. So soll Bryan Cranston einen Kurzauftritt als Walter White haben, und auch Aaron Paul und Jesse Pinkman sollen sich kurz mal zeigen lassen. Die neue Serie wird bei AMC ausgestrahlt, der gleiche Sender, der auch schon 'Breaking Bad' zeigte. Wo 'Better Call Saul' in Deutschland zu sehen ist, ist derzeit noch offen.

Bildquelle: Splashnews

— ANZEIGE —