Hollywood Blog by Jessica Mazur

Brauchen auch VIKs (Very Important Kids) ihr eigenes Restaurant?

Brauchen auch VIKs (Very Important Kids) ihr eigenes Restaurant?
Brauchen auch VIKs (Very Important Kids) ihr eigenes Restaurant? © Bildquelle: splash

von Jessica Mazur

Die Stars hier in Hollywood bleiben ja gerne unter sich. Aus diesem Grund bieten viele Restaurants abgeschirmte VIP-Sections an. Andere Lokalitäten machen es Ottonormalverbrauchern fast unmöglich, überhaupt einen Tisch zu reservieren. Und wieder andere – wie 'LA´s Soho House' oder der 'Private Rooftop Club' des Petit Ermitage Hotels – lassen nur ausgewählte Mitglieder rein.

- Anzeige -

Jetzt wird die Liste der Hollywood Hot Spots noch ein wenig länger. Demnächst eröffnet nämlich 'Au Fudge' in Santa Monica. Dabei handelt es sich um das erste Restaurant von Jessica Biel und Starstylistin Estee Stanley. Der Buzz um das Restaurant ist hier in Hollywood schon jetzt groß. Es heißt nämlich, Jessica Biel habe für 'Au Fudge' eine ganz bestimmte Zielgruppe im Auge: Promikinder. Laut 'New York Post' wird es sich bei 'Au Fudge' um "einen Ort handeln, an den A-List Stars gerne ihre Kinder zum Dinieren bringen." Ein Restaurant für VIKs also, Very Important Kids! Na, das hat in dieser Stadt ja auch gerade noch gefehlt...

Ob man tatsächlich den Namen Stefani, Cruise oder Beckham tragen muss, um als Kind bei 'Au Fudge' bedient zu werden, bleibt abzuwarten. Aber einige Beverly Hills Mamis prahlen schon jetzt damit, dass sie auf jeden Fall den nächsten Kindergeburtstag bei 'Au Fudge' feiern wollen. Frei nach dem Motto: Es wird gegessen, was auf den Promitisch kommt.

Es gibt allerdings auch schon ein paar kritische Stimmen. Jessica Biel veröffentlichte nämlich gerade die ersten Fotos von 'Au Fudge'-Leckereien auf ihrem 'Who Say'-Account. Kekse mit viel Schokolade, Sandwichs mit weißem Brot und Kuchen mit Cremefüllung und jeder Menge Puderzucker. Für viele Diät besessene L.A.-Mamis alles ein bisschen zu kalorien- und zuckerhaltig.

Wann genau 'Au Fudge' seine Türen öffnen wird, ist noch nicht bekannt, aber es heißt, Jessica Biel und Estee Stanley stecken in den letzten Vorbereitungen und noch in diesem Frühjahr soll es losgehen. Wenn es soweit ist, werde ich natürlich mal für VIP.de Probeessen gehen und Bericht erstatten. Das heißt, wenn ich überhaupt reinkomme...

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur.

Brauchen auch VIKs (Very Important Kids) ihr eigenes Restaurant?
© Bild: Jessica Mazur