Brangelinas Kids immer gewalttätiger?

Brangelinas Kids immer gewalttätiger?

Angeblicher 'Krieg' im Kinderzimmer

Eines DER US-Revolverblätter schlechthin, der ‚National Enquirer’, hat mal wieder eine neue Geschichte zu Angelina Jolie, Brad Pitt und ihren Kids veröffentlicht. Und diese sorgt, wie sollte es anders sein, für gehörige Diskussionen in Amiland. Demnach sollen Maddox, Pax, Shiloh und Zahara immer öfter aneinandergeraten – und das sogar ziemlich brutal. So soll es angeblich nicht nur wild und chaotisch in dem großen Haushalt zugehen, sondern noch viel schlimmer. Einer der üblichen namenlosen Insider will verraten haben, dass der Haushalt von Jolie und Pitt zu einer regelrechten „Kriegszone“ mutiert sei, in dem die Kinder fast nur „schreien“, sich „schlagen und gegenseitig kratzen“. Ach! Sehr ‚ungewöhnlich’ für kleine Kinder, oder?

- Anzeige -
Brangelinas Kids immer gewalttätiger?
© WENN.com, KPA

Der Insider geht aber noch weiter und behauptet, gerade der neunjährige Maddox habe eine große Vorliebe für gefährliche Messer – und dieses Faible sei eine besondere Gefahrenquelle im Streit mit den Geschwistern. Brad Pitt habe dabei wohl ganz besonders Angst um die beiden zweijährigen Zwillinge Vivienne und Knox. So bemühe er sich angeblich verzweifelt, dass die beiden Kleinen die angeblich immer blutigeren Gewaltattacken der anderen Geschwister nicht mitbekommen. Hallo? Da ist wohl die Phantasie mit einem Schreiber gehörig durchgegangen, oder was glauben Sie?

(Bildquelle: National Enquirer, Wenn)

— ANZEIGE —