Hollywood Blog by Jessica Mazur

Brangelina-Trennung - es ist egal, ob es stimmt oder nicht

Brangelina-Trennung - es ist egal, ob es stimmt oder nicht
Brangelina-Trennung - es ist egal, ob es stimmt oder nicht

von Jessica Mazur

Brangelina-Fans müssen jetzt ganz, ganz stark sein (und Jennifer Aniston Fans können schon mal den Schampus aus dem Kühlschrank holen!): es ist offiziell, sie haben sich getrennt, Brad und Angie sind "over and out"! So steht es heute zumindest in großen Buchstaben auf dem Titelblatt des 'National Enquirer'. Gut, zugegeben, das Blatt, das es hier in den Staaten an jeder Supermarktkasse zu kaufen gibt, hat nicht unbedingt den besten Ruf, wenn es um den Wahrheitsgehalt einzelner Stories geht. Es ist auf der anderen Seite aber auch bekannt dafür, guten Informationenquellen viel, viel Geld zu bezahlen und deckte so in der Vergangenheit tatsächlich die ein oder andere "big gossip story" auf.

- Anzeige -

Dazu kommt, dass der 'National Enquirer' nicht das einzige Blatt ist, das vom Aus im Hause Jolie-Pitt berichtet. Auf dem Cover der aktuellen 'In Touch' heißt es, dass sich Brad und Angie bereits mit ihren Anwälten getroffen haben, um die Gütertrennung zu klären, und das heute erschienene 'Star Magazine' berichtet, dass Brad endgültig die Nase voll davon hat, der Hampelmann seiner weltverbessernden Hälfte zu sein und stattdessen hier in Kalifornien seiner Exfrau immer näher kommt. Dazu soll Brad bald noch mehr Gelegenheit haben, denn während er zuerst einen Film in der Nähe von Los Angeles und dann einen am Amazonas dreht, zieht Angie mit den Kids nach Südfrankreich. Während dieser Zeit wird dann auch, so der 'National Enquirer', die Trennung des Paares offiziell bekannt gegeben, da beide es leid sind, der Öffentlichkeit Friede, Freude, Eierkuchen vorzuspielen. Ach wirklich? Dabei haben sie das doch so schön gemacht in Cannes...!

Ob's wirklich stimmt, dass sich die beiden trennen? Wir werden sehen, ein Sprecher der beiden weist zumindest mal wieder alle bösen Gerüchte von sich. Aber so oder so steht fest, die Schlagzeilen um Brad und Angie reißen einfach nicht ab. Beschweren sollte sich das Hollywood-Couple darüber allerdings nicht, denn durch das ewige Brodeln der Gerüchteküche wurde Angelina Jolie jetzt ein Titel zuteil, der bislang der amerikanischen Talkshow-Queen Oprah Winfrey gehörte. Das 'Forbes Magazine' krönte Jolie nämlich heute zur "Einflussreichsten Prominenten der Welt", sie ist jetzt sozusagen die offizielle "Queen of Hollywood". Diesen Titel verdiente sie sich natürlich auch die ihre Filme und ihre Einsätze als UNICEF-Botschafterin, aber laut Forbes ist es die weltweite, fast tägliche Medienpräsenz, die Jolie letztendlich auf Platz 1 katapultierte (Brad Pitt landete übrigens auf Platz 9, einen Platz hinter Jen Aniston). Die Krönung zur "most powerful" Prominenten weltweit kam übrigens pünktlich zu Angelinas Geburtstag, Jolie feiert nämlich am heutigen Donnerstag ihren 34.! Vielleicht gönnen ihr die US-Medien ja als Geburtstaggeschenk zur Abwechslung mal einen Tag Gossip-Auszeit. Aber bitte nur einen einzigen! Denn ob nun wahr oder falsch, Fakt oder Fiktion, fest steht: Die Storys über Brad Pitt und Angelina Jolie sind mittlerweile so etwas wie der tägliche Wetterbericht der amerikanischen Gossip-Welt. Die "Vorhersagen" stimmen zwar höchstens zu 50%, aber ohne sie würde einfach etwas Wichtiges fehlen...;-)

Viele Grüße aus Lalaland von Jessica Mazur

 

Brangelina-Trennung - es ist egal, ob es stimmt oder nicht
© Bild: Jessica Mazur