Brangelina: Es steht keine Adoption an

Brad Pitt (51, 'Babel') und Angelina Jolie (39, 'Unbroken') sind nicht dabei, ein weiteres Kind zu adoptieren.

- Anzeige -

Sechs sind erstmal genug

In den vergangenen Tagen kamen Berichte auf, nach denen die zwei an eine Adoptionsagentur in Syrien herangetreten seien, um ihre achtköpfige Familie noch einmal zu vergrößern. Ein Sprecher der Megastars dementierte dies nun, er erklärte die Berichte laut 'people.com' für "völlig falsch" und "absolut unwahr".

Die beiden Amerikaner erziehen bereits sechs Kinder: Shiloh und die Zwillinge Knox und Vivienne sind ihre leiblichen Sprösslinge, Maddox, Pax und Zahara stießen durch Adoptionen zu der Familie.

Die Gerüchte um eine neue Familienerweiterung kamen auf, nachdem Angelina öffentlich machte, sich vor Kurzem aufgrund ihres erhöhten Krebsrisikos Eierstöcke und Eileiter entfernt haben zu lassen. Vor zwei Jahren hatte sie sich bereits einer beidseitigen Mastektomie unterzogen.

Ihren ältesten Sohn Maddox adoptierte Angelina 2002, als sie noch Single war, allerdings wurde Brad Pitt schnell zu einer Vaterfigur für den Jungen. Drei Jahre später nahm das Paar Zahara zu sich und änderte 2006 die Nachnamen der Kinder in Jolie-Pitt, um ihre Einheit als Familie zu demonstrieren.

Im selben Jahr wurde mit Shiloh auch die erste leibliche Tochter der beiden geboren. 2007 stieß der damals dreijährige Pax zur Jolie-Pitt-Familie und zwei Jahre später machte Geburt der leiblichen Zwillinge Knox und Vivienne das (bisherige) Familienglück der beiden Filmhelden perfekt.

Dabei glaubte die schöne Schauspielerin selbst nie, dass das Schicksal mal eine Familie für sie bereithalten würde. "Ich hätte nie gedacht, dass ich einmal Kinder bekommen würde", gestand Angelina Jolie der 'Elle'. Ich hätte nie gedacht, dass ich mich verlieben, den Richtigen treffen würde. Wenn man aus einem kaputten Zuhause kommt, akzeptiert man irgendwie, dass bestimmte Dinge wie ein Märchen sind und man sucht einfach nicht danach."

Cover Media

— ANZEIGE —