Brangelina: Enthüllungen werden immer pikanter

Brangelina: Enthüllungen werden immer pikanter
© dpa bildfunk

Hatte Jolie ein Verhältnis mit ihrem Bruder?

Angelina Jolie hatte was mit ihrem Bruder und wird im nächsten Jahr ihre Beziehung mit Brad Pitt beenden – diese und andere pikante Behauptungen stellt Bestseller-Autor Ian Halperin in seinem neuen Enthüllungsbuch ‚Brangelina : The Untold Story of Brad Pitt and Angelina Jolie’ auf, das selbst im skandalerprobten Hollywood für hochgezogene Augenbrauen sorgen dürfte.

- Anzeige -

Für den Journalisten ist Angelina nicht nur mehr Skandal- als Sauberfrau, Halperin gibt auch vor, Beweise für seine Enthüllungen zu haben – wie etwa Angelinas angebliches Verhältnis mit ihrem Bruder vor zehn Jahren: „Ich war undercover und habe eine Inzest-Gruppe im New Yorker Raum infiltriert. Und die meisten in dieser Inzest-Gruppe waren überzeugt, dass da etwas zwischen James Haven und Angelina Jolie lief“, so der Autor im Interview mit ‚RTL’. Sollte die Geschichte stimmen, es wäre auch vor zehn Jahren ein untragbarer Skandal gewesen, als Jolie gerade ihren Oscar als beste Nebendarstellerin für ihre Rolle in ‚Durchgeknallt’ bekam. Heiratete sie deshalb nur zwei Monate später den 20 Jahre älteren, exzentrischen Billy Bob Thornton?

Halperin bezweifelt jedenfalls, dass bei ihr jemals Liebe mit im Spiel war und sagt, dass auch Brad Pitt nur eine Zwischenstation für sie ist. „Ich denke nicht, dass Brad Pitt ihr letzter Stop ist. Angelina Jolie ist ihm viel zu überlegen. Er hatte keine Ahnung, worauf er sich da einließ. Angie hat immer einen Plan. Und sie scheint diesen immer umzusetzen. Brad Pitt hatte sie definitiv im Visier. Sie wusste von Anfang an, was sie will.“

Trennung im kommenden Jahr?

Brangelina: Enthüllungen werden immer pikanter
© World Entertainment News Network Ltd.

Mit kühler Berechnung soll die Jolie sich gemeinsam mit Brad auch ein neues Image als Super-Mami aufgebaut haben – immerhin hat das Paar drei leibliche und drei Adoptivkinder. Doch dieses Familienglück soll nur gespielt sein. „Angie leidet seit Jahren an Depressionen, ihr wahres ich ist äußerst streitsüchtig, konfrontativ, selbstzentriert“, so Halperin.

Und er geht noch weiter, will wissen, dass bei Angelina auch Drogen mit im Spiel sind. Als die 34-Jährige am Set des Films ‚Salt’ zusammenbricht, glauben viele, eine Krise mit Brad sei schuld. Doch Ian schreibt jetzt, sie soll damals Aufputschmittel genommen haben: "Es war eine sehr intensive Zeit, als sie "Salt" drehte. Sie hatte die Kinder, viel Druck alles richtig zu machen. Quellen sagen, sie nahm Crystal Meth“, so Halperin. Er ist außerdem fest überzeugt davon, dass sich Hollywoods Traumpaar im kommenden Jahr trennen wird. Zumindest in diesem Punkt wird einfach festzustellen sein, ob der Skandal-Autor die Wahrheit geschrieben hat…

— ANZEIGE —