Brandon Flowers: Lasst den Terror nicht gewinnen

Brandon Flowers: Lasst den Terror nicht gewinnen
Brandon Flowers © Cover Media

Brandon Flowers (34) appelliert an seine Kollegen, sich nicht vom Terror einschüchtern zu lassen.

- Anzeige -

Seid stark!

Fast 90 Menschen verloren ihr Leben am Freitag [13. November] bei einem Konzert der Eagles of Death Metal ('I Want You So Hart') in der französischen Hauptstadt im Zuge der schrecklichen Terror-Attacken. Die amerikanische Rock-Band konnte unverletzt aus der Konzerthalle Bataclan flüchten, aber der Merchandising Manager Nick Alexander sowie zwei Plattenbosse, Thomas Ayad und Marie Mosser, zählten zu den Opfern. Nach den Anschlägen sagten viele Bands, darunter die Foo Fighters, Marilyn Manson, Prince, U2 und Motörhead ihre geplanten Konzerte aus Respekt vor den Opfern und deren Angehörigen in Europa ab.

Der The-Killers-Frontmann Brandon Flowers ('Human') appellierte nun aber an seine Kollegen und die Fans, sich nicht dem Terror zu beugen. "Einige der großartigsten Erfahrungen meines Lebens habe ich bei Konzerten gemacht. Zu denken, dass Leute Angst haben auf ein Konzert zu gehen, ist eine Schande... Ich bin kein Sprecher für alle Musiker. Und ich verstehe absolut, warum manche Leute ihre Touren abgesagt haben. Was passiert ist, war herzzerreißend. Mein Herz ist bei allen Menschen, die gestorben sind. Aber ich habe das Gefühl, dass es wichtig ist, keine Angst zu haben", sagte er im Interview mit dem britischen Magazin 'Loaded'.

Damit forderte Brandon Flowers seine Kollegen und auch Fans weltweit auf, die Angst nicht gewinnen zu lassen.

Cover Media

— ANZEIGE —