Branchenverband: Zeit des Kinosterbens ist vorbei

Das Kinosterben bei kleinen Filmkunst-Häusern ist nach Einschätzung der Branche gestoppt. Unabhängige Programmkinos seien im digitalen Zeitalter angekommen, sagte Christian Bräuer, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Kino-Gilde deutscher Filmkunsttheater, am Dienstag in Leipzig.

- Anzeige -

Der Kinomarkt insgesamt sei gewachsen. Entsprechend optimistisch blickt die Branche auf die 16. Filmkunstmesse vom 19. bis 23. September in der sächsischen Messestadt. Fachpublikum und interessierte Besucher wollen sich dort mit der Frage beschäftigten, welche Rolle Kinos in Europa haben. 35 Filme werden für das Publikum gezeigt, 74 für die Fachbesucher.


dpa
— ANZEIGE —