Bradley Cooper wollte mehr Unterstützung

Bradley Cooper
Bradley Cooper © Cover Media

Bradley Cooper (40) hat sich angeblich von Suki Waterhouse (23) getrennt, da sie seine Karriere nicht genug unterstützte.

- Anzeige -

Trennungsgrund

Vergangenen Monat trennte sich der Schauspieler ('Hangover') von dem Model, in der Öffentlichkeit äußerte sich keiner der beiden zu den Gründen. Jetzt wurde allerdings berichtet, dass der Arbeitsstress zum Liebesaus führte. Außerdem hatte Bradley angeblich das Gefühl, dass seine Freundin seine Arbeit nicht ernst genug nehmen würde.

"Er hat sich von ihr getrennt, weil sie seine Karriere nicht unterstütze und den Valentinstag nicht mit ihm verbracht hat", verriet ein Informant der 'New York Post'. Im Februar stand der Hollywoodschönling in New York für die Theaterproduktion 'The Elephant Man' auf der Bühne. Am Valentinstag kam Suki allerdings nicht zu Besuch, sondern feierte lieber mit ihren Freunden in Austin, Texas. Bradley war am Tag der Liebe also ganz allein und wurde im Schlabberlook bei einem Spaziergang durch den Big Apple fotografiert.

Suki postete dagegen zahlreiche Bilder von sich und ihren Freunden beim Feiern auf Instagram. Die Laufstegschönheit ließ es auf einem Boot richtig krachen und schien nicht zu traurig zu sein, den Valentinstag nicht mit ihrem Freund zu verbringen.

Sprecher der beiden wollten den Bericht nicht kommentieren. Bisher wurde angenommen, dass Bradley und Suki unterschiedliche Vorstellungen von ihrer Beziehung hatten. So soll eine Hochzeit geplant gewesen sein, doch der dreifach Oscar-nominierte Star war dafür anscheinend noch nicht bereit. "Ihre Freunde waren überzeugt, dass Bradley kurz vor einem Antrag stand, aber Suki war klar, dass wenn er es nicht über sich bringen konnte, sich zu binden, sie ganz offensichtlich nicht das richtige Mädchen für ihn ist", so ein Insider der britischen 'Grazia' über die Trennung von Bradley Cooper und Suki Waterhouse.

Cover Media

— ANZEIGE —