Bradley Cooper: Überrascht vom 'American Sniper'-Erfolg

Bradley Cooper
Bradley Cooper © Cover Media

Bradley Cooper (40) geht nie im Vorfeld davon aus, dass seine Filme gut beim Publikum ankommen.

- Anzeige -

Danke, Leute!

Im Grunde genommen hätte der sexy Star allen Grund, eingebildet zu sein: Seine Filme begeistern die Massen, die 'Hangover'-Trilogie, 'Silver Linings', 'American Hustle', 'Guardians of the Galaxy' - all diese Streifen muss man gesehen haben, um mitreden zu können.

Umso überraschender ist es, dass Bradley nie im Voraus mit dem Erfolg eines Films rechnet. "Ich bin immer überrascht, wenn die Dinge gut laufen", gestand der Frauentraum gegenüber 'Variety'.

Auch aktuell kann sich der Star wieder über einen Hit freuen: An Weihnachten lief 'American Sniper' in den USA an und gilt schon jetzt als megaerfolgreich - Cooper wurde sogar dafür gelobt, die beste Performance seiner bisherigen Karriere abzuliefern.

Dabei sei Weihnachten als Starttermin alles andere als dankbar, wie der Künstler betonte: "Dieser Tag ist so voller Wettbewerb … mit 'Into The Woods', 'Unbroken' und 'Der Hobbit' waren wir überglücklich, dass die Leute 'American Sniper' in Scharen sehen wollten", zeigte sich Bradley bescheiden.

Dass ihm nun sogar Kollegen zum neuen Film-Coup gratulieren, kann der Amerikaner kaum fassen. Zufrieden grinste er: "Das ist unglaublich! Ich habe gerade von Ed Helms und Jonah Hill gehört. Und von Ashton Kutcher! Ich kenne ihn gar nicht so gut, aber er machte sich die Mühe, mit mir in Kontakt zu treten und mir zu sagen, wie sehr ihm der Film gefallen hat. So etwas habe ich noch nie erlebt. Das gibt mir das Gefühl, in einer Gemeinschaft zu leben, in der sich die Leute für die Arbeit der anderen interessieren."

Wer sich auch dafür interessiert, wie Bradley Cooper sich in 'American Sniper' schlägt: Der von Clint Eastwood (84) gedrehte Film startet in Deutschland am 26. Februar.

Cover Media

— ANZEIGE —