Bradley Cooper kocht gern

Bradley Cooper kocht gern
Bradley Cooper © Cover Media

Bradley Cooper (40) findet es entspannend, am Herd zu stehen.

- Anzeige -

Entspannung pur!

Der Hollywoodstar ('Silver Linings') steht fast pausenlos vor der Kamera oder auf der Theaterbühne. Hat er doch mal Freizeit, verbringt er diese gerne in der Küche, um leckere Gerichte auf den Tisch zu bringen. Doch perfekt sind die Kochkünste des Frauenschwarms deshalb noch lange nicht, wie er bei den Dreharbeiten zu 'Adam Jones' feststellen musste. In dem Streifen, der im Dezember in die Kinos kommt, spielt er nämlich einen Koch.

"Als Kind kochte ich mit meiner Großmutter und versaute alles", erinnerte er sich im Interview mit 'Yahoo Movies'. "Wir waren eine italienische Familie, das Kochen spielte also eine große Rolle. Von Essen umgeben zu sein, beruhigt mich sehr. Mein Großvater hatte ein Knoblauchgeschäft. Ich wuchs in dieser Umgebung auf und das erinnert mich an meine Kindheit. Ich habe tatsächlich festgestellt, dass ich nicht kochen kann, als ich den Film gedreht habe."

In 'Adam Jones' versucht seine Figur mit seinem Londoner Restaurant drei Michelin-Sterne zu bekommen, nachdem er zuvor seine Karriere dank Drogen und anderer Eskapaden ruinierte. Zur Vorbereitung studierte Bradley bekannte Köche wie Gordon Ramsay, Marco Pierre White und Clare Smyth. Doch auch seine Jugend war hilfreich, schließlich arbeitete er in jungen Jahren in Restaurants.

Der Film hat in Bradley Cooper übrigens ein ganz neues Interesse am Essen entfacht. So baut er nun sein eigenes Gemüse an: "Ich habe gerade einen kleinen Garten angefangen, was wie der Himmel ist. Ich pflücke einfach Gemüse - so richtiges Alte-Männer-Zeug und nicht wirklich besonders cool", gab er zu.

Cover Media

— ANZEIGE —