Bradley Cooper: Ich darf mich nicht beklagen

Trotz der vielen Jahre im Showbiz kann es Schauspieler Bradley Cooper noch immer nicht fassen, dass er Teil der Hollywood-Riege ist. In diesem Jahr ist der 39-Jährige erneut als bester Nebendarsteller für seine Rolle in dem Film 'American Hustle' nominiert. "Ich warte nur darauf, dass man mich zur Seite nimmt und sagt: 'Es tut mir leid, Sir. Was tun Sie hier?", sagte Cooper laut 'Access Hollywood' den Journalisten beim alljährlichen Academy Awards Nominee Lunch.

- Anzeige -

Mein Erfolg ist Wahnsinn

Mit seinem Erfolg geht zwar ein prall gefüllter Terminkalender einher, doch der Schauspieler genießt scheinbar jede Minute davon. Das sei alles, wovon er je geträumt habe, schwärmte er - inklusive den pausenlosen Promotouren. "Ich sehe es so: Ich habe immer davon geträumt, in einem Raum zu sein mit Schauspielern wie Daniel Day-Lewis und Robert De Niro, wie kann es mir also etwas ausmachen, dort zu sein?", sagte der Star im Gespräch mit dem 'W'-Magazin. "Wenn ich ein Kind bin und meine ganze Fantasie wird eines Tages ein Teil dieser Welt und dann arbeite ich tatsächlich mit meinen Helden zusammen, dann sollte ich mich schämen, wenn ich mich darüber beklage, ein Interview auf dem roten Teppich führen zu müssen. Ich liebe es, mit Leuten über Filme zu sprechen. Ich kann es stundenlang tun. Obwohl es eine höllische Plackerei ist", grinste Bradley Cooper.

© Cover Media

— ANZEIGE —