Bradley Cooper gibt großzügige Trinkgelder

Bradley Cooper gibt großzügige Trinkgelder
Bradley Cooper © Cover Media

Bradley Cooper (40) weiß, wie schwer der Job eines Kellners ist.

- Anzeige -

Das gehört sich so!

Der Schauspieler ('American Hustle') macht inzwischen zwar immer wieder die Kinoleinwände unsicher, bevor seine Filmkarriere abhob musste er sich sein Geld allerdings als Bedienung in einem Restaurant verdienen. Besonders leicht war dies nicht, was ihn heute - neben einer guten Erziehung - dazu veranlasst, immer spendabel zu sein, wenn er ein Lokal besucht.

"Das wurde mir von klein auf von meinem Vater eingebläut, deshalb bin ich immer großzügig", erklärte Bradley zu Gast beim britischen Radiosender 'Magic Radio'. "Wenn ich [170 Euro] für eine Mahlzeit bezahle, dann gebe ich für gewöhnlich [40 bis 50 Euro] Trinkgeld."

Weiter erinnerte sich der Frauenschwarm schmunzelnd: "Ich habe früher als Kellner gearbeitet. Erst war ich während meiner College-Zeit Küchenhilfe und dann für eine kurze Zeit der schlimmste Kellner der Welt."

In seinem neuen Film 'Im Rausch der Sterne' ist Bradley Cooper derweil als Berufskoch zu sehen, der auf einen Michelin-Stern aus ist. Dabei fiel es ihm ziemlich schwer, die zusätzlichen Pfunde, die er zuvor für das Biopic 'Der Scharfschütze' zugelegt hatte, wieder loszuwerden.

"Ich versuchte, während der Dreharbeiten 25 Pfund abzunehmen, was allerdings sehr schwer war, weil wir während des gesamten Films kochten. Alles, was man im Film sieht, habe ich wirklich selbst gemacht", lachte der Star, der den verführerischen Gerüchen und Anblicken nicht widerstehen konnte. "Normalerweise verzieht sich die gesamte Crew nach Drehschluss, aber diesmal blieben alle und aßen."

In den deutschen Kinos startet der Film, in dem auch Sienna Miller (33, 'Foxcatcher') mitspielt, am 3. Dezember.

Cover Media

— ANZEIGE —